Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 131 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Anne Offline



Beiträge: 189
Wellensittiche    Nicht angegeben

17.10.2009 15:53
Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo liebe Wellifans,

nach zwei Wochen "aus Koffern" bin ich seit heute morgen wieder in Berlin und habe schon gleich eine Frage: Wachsen gestutzte Flügel nach, sodass der Welli irgendwann wieder fliegen kann?

Hintergrund ist ein äußerst trauriges Erlebnis in einer Zoohandlung in Montreal. Ich wäre gar nicht reingegangen (finde ich in den USA und Kanada immer äußerst deprimierend wegen der vielen Welpen in den Drahtkäfigen), aber der Laden war in einer Mall und das Gezwitscher schon von weitem zu hören ... da musste ich natürlich einen Blick riskieren.

Nur ... einen Käfig sah ich nicht! Nachdem ich schon dachte, das Zwitschern käme vom Band, merkte ich plötzlich, dass ich bereits direkt vor den Wellis stand: Etwa dreißig Jungvögel befanden sich in einem großen Plexiglasbehälter, der nach oben hin offen war! Jeder konnte reingreifen, obwohl auf einem Schild stand, dass man bitte nicht an die Scheibe klopfen sollte.

Offen stand denn auch mein Mund, als ich sah, warum die Wellis nicht wegflogen: Ihre Flügel waren nur noch winzige Stummel! Auf meine geschockte Frage sagte der Verkäufer ausweichend, das machten sie immer so, dann würden die Vögel ganz schnell zahm und die Flügel wüchsen wieder nach.

Ist das zu fassen???? Andere Länder, andere Sitten, ist schon klar, aber so was hab ich echt noch nie gehört.

Viele Grüße von Anne


Ela Offline




Beiträge: 6.604
Wellensittiche    Nicht angegeben

17.10.2009 16:00
#2 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo Anne,

wenn ich nicht unbedingt noch spezielle Nagertränke hätte kaufen wollen, die es in Deutschland nicht gibt, hätte ich diese Pet-Shops in den USA auch gemieden. Aber genau diese Bilder kamen in fast jedem Laden vor.

Ich weiß, dass die Oma meines Mannes ihren leider immer einzeln gehaltenen Wellis auch regelmäßig die Flügel stutzen ließ, damit diese nicht auf den Schrank fliegen konnten und immer bei ihr am Tisch saßen. Die Federchen wachsen also tatsächlich nach. Dennoch finde ich es unmöglich, diese Art von Zähmung zu wählen.

Liebe Grüße
Ela (die verkniffene und verbitterte Alte - geändert am 27.3.2011)
mit den Berlinwellis Rambo, Catweazle,"Lucky", Pitti, Tapsy, Krümel, Almi, Joey, Pete und Findus
Immer in meinem Herzen: Peter, Donny, Oscar, Hugo, Flecki, Pauline, Jule, Legov, Olli, Joshua, Blue, Erna, Winnie, Bambam, Ossi, Sylvester, Punky, Sponty, Caruso, Paule, Frieda, Sunny, "Happy", Tweety, Rocky, Eddie, Pebbles, Flöckchen, Lilli, Bubi, Tiffy, Wolke, Wilma, Jäcki, Zappel-Bebbito, Sky,Quatschmohrrübe und Willi


Birgit Offline



Beiträge: 7.949
Wellensittiche    Nicht angegeben

17.10.2009 16:37
#3 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo Anne,
erst mal vorne weg, die Art Wellis zahm zu bekommen finde ich auch nicht gut, dennoch wird es von vielen Vogelhaltern heute noch betrieben. Früher zu unsere Großmutters Zeiten wurden die Flügelchen gestutzt um sie schneller zahm zu bekommen. Ich persönlich kenne auch einen 78 jährigen Mann der seinen Welli die Flügel stutzt und ich habe ihn darauf angesprochen, und er meinte das es erlaubt sei. Und darauf hatte er mich in seine Wohnung gelassen da er ja wußte das ich auch Wellis hatte. Und dann war ich auch geschockt, denn es gab sogar ein Buch darüber wie man die Flügelchen stutzt. Ich war wirklich entsetzt. Es wurden von den großen Schwungfedern die ersten 4 Federn gekürzt. Es wurden in diesem Buch sogar Fotos gezeigt wie es geht. Ansonsten hatte er seinen Welli der übrigens sehr schön war, artgerecht gehalten, er hatte Freiflug, er konnte halt nicht so weit nach oben fliegen, aber er konnte noch fliegen, und er wurde auch richtig von dem Opa verwöhnt. Der Welli das war auch sein ein und alles. Das habe ich auch schon erlebt. Aber ich wußte auch nicht wie ich mich verhalten sollte als ich das sah. Ich wollte erst den tierschutz anrufen, habe es aber dennoch gelassen weil ich merkte das der kleine Welli sein ein und alles war. Und was ich noch mit Sicherheit sagen konnte, die Flügelchen wachsen mit der nächsten Mauser wieder nach, so stand es auch in diesem Buch. Leider bin ich ja dort weggezogen ansonsten hätte ich das Buch mal abfotografiert.
Das wollte ich mal dazu schreiben

Hansi,Fienchen,Whyski,Columbus,Gracy,Frosti und Kuno


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

18.10.2009 10:58
#4 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Ich finde so etwas wirklich schrecklich!
Ein Tier, egal welches, sollte durch Vertrauen zahm werden, nicht durch Zwang.
Zudem gehört zu einer artgerechten Haltung bei einem Vogel auch das Fliegen.
Jeder Vogel hat eine eigene Persönlichkeit, es gibt ängstlichere und forschere, und dementsprechend dauert das Zähmen eben länger oder kürzer und manche werden es auch gar nicht. Ein wirklicher Tierfreund akzeptiert so etwas!
Ich habe Micky vor 3 1/2 Monaten aus zweiter Hand bekommen, er war anfangs sehr scheu, hat sich immer in die äußerste Ecke des Käfigs verkrochen und fing teilweise an zu flattern, wenn ich mit der Hand reinfasste, um zu füttern. Er ist auch immer noch sehr vorsichtig, beim Freiflug landet er immer auf dem Balken oder dem Schrank, traut sich auch immer noch nicht auf die Spirale, selbst wenn die Damen draufsitzen. Zwischenzeitlich darf ich aber in den Käfig fassen, ohne dass er gleich abhaut oder ängstlich guckt. Das hat lange gedauert und es freut mich daher umso mehr, da ich sehe, dass er nun ganz langsam ein wenig Vertrauen fasst. Wirkliches Vertrauen kann man nicht erzwingen!
Ein Mensch, der versucht, z. B. durch Flügelstutzen einen Vogel gefügig zu machen, weil er ja dann nicht wegfliegen kann, hat einfach keine Geduld, darauf zu warten, bis der Vogel von selbst Vertrauen fasst und aus eigenem Antrieb zahm wird. Es braucht natürlich mehr Geduld und Zeit, einen Vogel 'sanft' zu zähmen, aber es ist dafür auch ein überwältigendes Gefühl, wenn man spürt, dass er aus Vertrauen zu einem kommt und nicht, weil er keine andere Möglichkeit hat.
Jeder Mensch, der ein Tier zum Zahmwerden zwingt, egal wodurch, stellt sich meiner Meinung nach selbst ein Armutszeugnis aus.

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


Anne Offline



Beiträge: 189
Wellensittiche    Nicht angegeben

18.10.2009 13:07
#5 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo, und danke für Eure Antworten!

Ich hatte echt keine Ahnung, dass man das Flügelstutzen auch bei unseren Heimvögeln bisweilen noch betreibt. Ich finde das einfach nur schlimm und ich hoffe nur, dass ich mit meiner Frage hier im Forum niemanden auf die Idee bringe. Echte Vogelfreunde würden so etwas ganz sicher nicht versuchen, aber wer weiß, wer so alles auf diese Seite klickt.





Birgit Offline



Beiträge: 7.949
Wellensittiche    Nicht angegeben

18.10.2009 16:31
#6 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo Anne,
da kann ich dir nur zustimmen. Hier aus dem Forum wird keiner drauf kommen die Flügelchen zu stutzen. Ich erfreue mich immer wenn meine Kabriolen schießen. Es ist immer wieder so schön mit anzusehen, wenn sieben Wellis auf einmal los fliegen können.
Aber es gibt leider immer noch Menschen die es tun.

Hansi,Fienchen,Whyski,Columbus,Gracy,Frosti und Kuno


Dirk Offline




Beiträge: 1.295
Wellensittiche    Nicht angegeben

18.10.2009 17:19
#7 RE: Gestutzte Flügel Zitat · Antworten

Hallo!
Bei einigen Vögeln ist das leider nötig mit den Stutzen sonst würde man leider in Tierparks oder Zoo"s keine Vögel in Aussengehegen halten können weil sie sonst wegfliegen würden ausser sie sind völlig eingezäunt.(Pelikane,Reiher...etc.da sind die Flügel gestuzt!)Bei den anderen Vogelarten wo es nicht sein muß finde ich es persönlich auch bekloppt!

Die Lichtenrader-Überflieger!Püppi-Max-Ginny-Bubi
In Ewiger Erinnerung!
27.10.06 -Cändy-10.07.09
20.05.07 -Chang-02.09.10
Oktober 10 -Egon -19.01.11
Juni 07 -Bobpi-27.03.11


roter welli »»
 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz