Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 72 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Milchkaffee Offline



Beiträge: 6
Wellensittiche    Nicht angegeben

07.05.2010 11:58
Noch eine Frage :-) Zitat · Antworten

Hallo ihr! :-)
Ich habe ja unten schon einen Beitrag geschrieben und heute gleich wieder - ich bin eigentlich
keine Forenliebhaberin, aber dieses Forum hier hat mich wirklich überzeugt, ihr seid
alle so nett :-)

Also, jetzt mal zu meinem "Problem". Wie ich ja schon schrieb, hab ich ja zwei Wellensittiche...
nun, es sind keine zwei mehr, sondern mittlerweile drei . Unser Watson war
so unglücklich, dass Homes einfach mal nichts, aber auch rein gar nichts, von ihm wissen wollte.
Also haben wir, rein intuitiv (schlagt mich ruhig dafür ), noch ein Baby dazu gekauft.
Und das hat die ganze Situation entspannt - Watson singt jetzt endlich und schimpft nicht mehr nur,
das Baby ist wohl auf und lebt sich gut ein und Homes hat endlich ein bisschen Ruhe und kann
sich mal zurück ziehen.

Nuuuun ist es aber so, dass wir schon gern zahme Vögel hätten, klar, wer hätte die nicht gern :-) .
Bei Homes ist das schwierig, sie ist aus dem Zoogeschäft und mag die Hand überhaupt nicht. Sie kommt schon
mal rauf, aber das dann nur bei wirklich sehr guter Laune. Sie hat keine Angst davor, sie mag das nur nicht.
Sie scheint ja eh nicht so der Kuscheltyp zu sein, die beiden Vögel beißen sich an ihr ja auch vergeblich
die Zähne aus. Wobei mein Gefühl mir aber sagt, dass Homes uns mag. Jedenfalls legt sie den Kopf schief,
wenn man sie mit ihrem Namen anspricht, antwortet tzwitschernd, wenn man mit ihr spricht und frisst auch aus der Hand.
Watson und DaVinci kommen auf die Hand, kein Problem. Alle drei fressen problemlos aus der Hand.
Aber außer Leckerlies wollen sie von uns eher nichts wissen, manchmal lässt Watson sich kraulen .
Watson und DaVinci bleiben auch nie lange auf der Hand, sondern fliegen immer gleich wieder weg :-(
Klar, ist das schon mit dem Fressen aus der Hand ein großer Erfolg, aber ich möchte nicht nur der lebendige
Fressnapf für sie sein, ich möchte gern ihr Herz und ihre Freundschaft gewinnen :-) !
Dazu kommt, dass die drei irgendwie ein bisschen unbeholfen sind. Sie sind eigentlich immer draußen, weil sie einen riesengroßen
Spielplatz haben, wo auch Sand ist, ein Kalkstein, Wasser und Fressen. Wir finden nicht schlimm, dass sie auch
oft draußen schlafen, wir wollten ja eh, dass sie so oft wie nur möglich "frei" sind.
Nur - sie finden Wasser und Futter nicht. Das war wohl auch mein Fehler, sie wissen ja, dass irgendwann die Hand kommt und
sie nichts, aber auch rein gar nichts tun müssen, außer sich bücken und fressen ... mit dem Wasser
ist das leider ähnlich. Homes hat in den ersten Tagen nichts getrunken (und das kann ich mit Bestimmtheit sagen,
es war immer jemand bei ihr, wirklich immer!), nur gefressen, und sich deshalb angewöhnt, Wasser von einem Apfelstückchen
zu schlecken, wenn sie Durst hat. Aber auch nur, wenn die Hand es ihr hinhällt ... das ist natürlich dumm gelaufen,
hätte ich nicht machen dürfen, aber ich hab mir solche Sorgen gemacht, dass sie irgendwann verdurstet von der Stange fällt,
weil die drei auch gar keine Initiative zeigen, sich das Futter zu suchen. Kolbenhirse - fressen sie in STÜCKCHEN aus meiner Hand,
aber halte mal die ganze Kolbenhirse hin - kriegen sie Angst. Sie sind VERRÜCKT danach und sie liegt den ganzen
Tag offen herum - ich weiß ja, dass sie da nicht bei gehen ..
ansonsten haben sie sich aber gut eingelebt, sie fliegen, kappeln sich mal, sie hören zu, zwitschern, plaudern...
nur richtig aktiv ist keiner von ihnen. So spielen, rumklettern... neeeee.... sie haben keine Angst vor uns,
nur irgendwie sind sie wohl auch noch nicht begeistert von der Umgebung?
Sie waren ja vorher alle drei kein Freiflug gewohnt? Obs daran liegen kann? Homes ist übrigens schon 3-4 Wochen
bei uns, Watson zwei Wochen und DaVinci seit ... vorgestern ^^.

Ist das jetzt ein wirrer Beitrag gewesen? Tschuldigung :-) . Aber ihr seht das Dilemma? Ich möchte die drei einerseits
zu mehr Eigeninitiative und Selbstständigkeit bringen, aber auch ihr Freund sein dürfen. Überall sieht man
zahme Wellis auch im Schwarm und ich hab Angst, dass unsere immer zurückhaltend und abweisend bleiben, es sei
denn es gibt Hirse. Ich weiß, man soll sich an den Tieren auch so erfreuen und das tue ich auch und ich würde
das auch akzeptieren, aber traurig würde es mich trotzdem machen.

oder bin ich einfach nur zu ungeduldig, muss ich ihnen Zeit geben, dass sie die Neugierde auf alles selbst entdecken? Soll ich nicht mehr aus der Hand füttern und sie hungern lassen, bis sie endlich mal selbst auf die Suche gehen? Nur haben wir hier wirklich ein Baby sitzen. So ein Vogelkind mit riesigen Glubschaugen, das nur fiepen kann, aber noch nicht richtig zwitschern... den kann ich doch nicht hungern lassen, nach dem Motto, muttu selber finden?!


Birgit Offline



Beiträge: 7.949
Wellensittiche    Nicht angegeben

07.05.2010 13:46
#2 RE: Noch eine Frage :-) Zitat · Antworten

@ Milchkaffe,
oh man da hast du aber einen Text geschrieben. Mußte da mich erst mal bis zum Ende durchlesen. Also, erstmal kannst du dich glücklich schätzen das deine Wellis überhaupt auf die Hand kommen das ist ja schon mal was.Und da mußt du auch immer dran bleiben
Und ein Baby habe ich auch und er turnt in seinem Käfig und turnt auch draußen. Ich handhabe es so das er im Käfig sein Hauptfresserli bekommt und die richtigen Leckerlis wie Kolbenhirse und Gräser - bekommt er draußen von meiner Hand. Aber sofern er wieder in seinem Käfig ist fisst er auch da drin. Mit dem Baby war es so: Habe das Futter in Fressnäpfe auf dem Fußboden , Nähe Kuschelecke gestellt, damit er nicht reinkoten kann. An den Gitterstäben mochte er erst auch nicht fressen. Das kannte meiner wohl auch aus seinem Wellistall wo er her ist.Ein Versuch wäre es vielleicht wert, Wasser und Körner auf dem Boden ( in kleine Schälchen tun)
Auch dein Homes wir irgendwann so neugierig sein das er auch auf deine Hand kommt, so war es jedenfalls bei mir. Du mußt da sehr geduldig sein.Ich habe in meinem Schwarm (8 Wellis) auch einen Schisser dabei aber für Kolbenhirse kommt selbst er Ansonsten lasse ich sie im Schwarm leben und erfreue mich jeden Tag an ihnen. Für frische Gräser tun meine faßt alles. Man kann das zahm werden nicht erzwingnen, da mußt du wirklich richtig geduldig sein.
Gewöhne deine Wellis einen geregelten Tagesablauf an. Meine kommen morgens raus und gehen abends gemeinsam zum schlafen in dei Voli, ansonsten leben meine auch den ganzen Tag draußen und du wirst sehen sie gewöhnen sich an den Trott. Sofern es bei mir anfängt dunkel draußen zu werden gehen sie freiwillig rein. Also übe dich in Geduld und lass den kleenen mal größer werden, dann tanzt er dir auch auf der Nase herum.
Viel Spaß hier bei uns im Forum

Hansi,Fienchen,Whyski,Columbus,Gracy,Frosti und Kuno


Milchkaffee Offline



Beiträge: 6
Wellensittiche    Nicht angegeben

07.05.2010 14:34
#3 RE: Noch eine Frage :-) Zitat · Antworten

Ja, ich schreib immer solche Romane
danke fürs Lesen! :-)

Das mit dem Futter hab ich schon probiert, es geht hier ja auch nicht nur um den Kleinen, sondern um alle drei Vögel.
Sie scheinen gar keine Motivation zu haben, etwas selbst zu suchen oder Eigeninitiative zu zeigen.
Aber wahrscheinlich wird das schon, jedenfalls haben sie mehrere Futtermöglichkeiten: an Gitterstäben und auf dem Boden.
Nix wird angenommen. Futter auf der Hand dagegen sehr.
Ja, das wäre schön, wenn die beiden Babys ein wenig mutiger mit dem Alter werden. :-) Darauf hoffe ich!


bubi08 Offline



Beiträge: 38
Wellensittiche    Nicht angegeben

07.05.2010 17:53
#4 RE: Noch eine Frage :-) Zitat · Antworten

Ich denke auch, du kannst froh sein, dass sie schon auf die Hand kommen und fressen. Dann wirst du sehen, mit der Zeit, wenn sie sich an alles gewöhnt haben, das dauert auch unterschiedlich lang, werden sie immer zutraulicher. Unsere drei sind auch recht unterschiedlich. Der Charly (3 Jahre) kommt zwar auf die Hand, lieber auf den Stock, aber wenn seine Trixi (2 Jahre) zu uns auf die Schulter fliegt, dann kommt er natürlich hinterher. Unser Bubi (2 Jahre) kommt sogar auf zuruf zu uns, die anderen beiden nur wenn sie selber lustig sind. Aber mit der Zeit werden sie immer zahmer. Es ist schön zu beochten, am Anfang habe ich auch gedacht, das muß gleich und sofort, und ich mache etwas falsch, wenn es nicht klappt. Aber Wellis sind Haustiere, wo man wirklich Geduld lernen kann. Das schadet wahrscheinlich nie. Und man wird belohnt!!!
LG


 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz