Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 152 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Falbe Offline



Beiträge: 313
Wellensittiche    Nicht angegeben

08.08.2010 17:15
Budgieman Zitat · Antworten

Vielleicht kennt ihr diesen Mann ja schon, ich fand es eben aus Zufall auf Youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=psw2Iwn6sZs&feature=related

Einige schöne Videos.

Sein Link:

http://www.budgieman.co.uk/index.html

Erstaunlich, zu welchen Dingen Wellensittiche in der Lage sind. Und das auch noch unter freiem Himmel.

Grüße.


Birgit Offline



Beiträge: 7.949
Wellensittiche    Nicht angegeben

08.08.2010 19:58
#2 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Da sieht man es mal wieder wie schlau die kleinen Australier sind klasse Video, war echt sprachlos

Hansi,Fienchen,Whyski,Columbus,Gracy,Frosti und Kuno


Ela Offline




Beiträge: 6.604
Wellensittiche    Nicht angegeben

08.08.2010 22:30
#3 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Ich war auch sprachlos... aber wegen anderer Sachen!

Ich bin ein strikter Gegener von Flügelbestutzung, nur damit man mit den Piepsern in der Öffentlichkeit unter freiem Himmer auftreten kann. Vögel sind Flugtiere, sorry.

Liebe Grüße
Ela (die verkniffene und verbitterte Alte - geändert am 27.3.2011)
mit den Berlinwellis Rambo, Catweazle,"Lucky", Pitti, Tapsy, Krümel, Almi, Joey, Pete und Findus
Immer in meinem Herzen: Peter, Donny, Oscar, Hugo, Flecki, Pauline, Jule, Legov, Olli, Joshua, Blue, Erna, Winnie, Bambam, Ossi, Sylvester, Punky, Sponty, Caruso, Paule, Frieda, Sunny, "Happy", Tweety, Rocky, Eddie, Pebbles, Flöckchen, Lilli, Bubi, Tiffy, Wolke, Wilma, Jäcki, Zappel-Bebbito, Sky,Quatschmohrrübe und Willi


reni1 Offline




Beiträge: 669
Wellensittiche    Nicht angegeben

08.08.2010 22:45
#4 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Also ich war auch entsetzt über so ein Video. Die armen Vögel. Nur damit sie im Freien auftreten können. Unglaublich.
Ne, find ich überhaupt nicht lustig.

Lg Reni mit Ratchet, Cash und Puschel
im Herzen Claris, Tango und Whoody.


Falbe Offline



Beiträge: 313
Wellensittiche    Nicht angegeben

08.08.2010 23:23
#5 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Nein, lustig ist das nicht, da habt ihr recht. Es ist aber erstaunlich wie diese Vögel diese Sache kompensieren können, indem sie zu Dingen in der Lage sind, die sie sonst kaum oder wenig zeigen. Aber wie immmer, sind und bleiben solche Dinge Streitpunkte. Die Vögel machen auf jedenfall keinen todunglücklchen Eindruck. Wir verstecken uns doch auch nur hinter dem Begriff "artgerechte Haltung". Sperren die Vögel in Käfige oder Volieren, halten sie manchmal in hohen Zahlen im Wohnzimmer, setzten ihnen Partnern vor, die sie nicht frei wählen durften, vermenschlichen sie. Diese hier langweilen sich wenigstens nicht zu Tode und sind, auch wenn Flügelbestutzt, unter absolut freien Himmel, etwas, was ihnen sonst wohl kaum jemand bieten kann. Meine Meinung nach läßt man Wellensittiche in Australien und ist der größte Tierschützer der Welt oder verstößt dagegen, wenn man einen einzigen Tag, einen dieser Vögel, in Gefangenschaft hält. Wir sind alle keine Engel. Es ist keine schöne Sache die Flügel zu stutzen aber sie wachsen ja auch wieder nach. Er hat ihnen ja kein Bein ausgerissen. Ich persönlich würde es ja auch nicht machen. Aber ich markiere jetzt nicht den bestürzten, schon lange nicht, wenn ich wie gerade auf meinen Vogelk ä f i g schaue... Es gibt schlimmeres auf dieser Welt, als Budgieman´s Wellensittiche unter freiem Himmel...


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.08.2010 09:48
#6 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Also einem Vogel die Flügel zu stutzen, finde ich mehr als bedenklich. Wenn wir durch die Haustierhaltung schon Zugriff auf die psychische Verfassung dieser kleinen Lebewesen nehmen, dann sollte man ihnen wenigstens die physische Unversehrtheit zugestehen und vor allen Dingen belassen. Zumindestens was unsere Haustiere anbelangt. Was Nutztiere anbetrifft ist dieser Wunsch eh utopisch.

Aber ich muss Dir,Falbe, auch recht geben, dass das, was wir "artgerechte Haltung" nennen, auch nur ein Beschwichtigungsversuch unserer selbst ist. Obwohl ich stets versuche, es ihnen so angenehm wie möglich zu machen, so ist mir auch mit jedem Blick auf die Voliere bewußt, dass ich meiner kleinen Schar NIE das bieten kann, was in der freien Natur eigentlich für sie möglich und vorgesehen wäre. Egal, wie groß die Voliere nun auch sein mag, egal wie hochwertig das Futter ist, egal wieviele Partner ICH auswähle und dazu setze. Und dennoch war ich "so egoistisch" und habe sie gekauft und halte sie nun in einer Wohnung, wo sie eigentlich nicht hingehören....("Massentierhaltung" hat für mich übrigens auch nichts mehr mit Tierliebe zu tun! Schon gar nicht in kleinen Wohnungen)

Mein Mann stand erst kürzlich in der Tierabteilung eines Gartenfachmarktes, schüttelte angesichts der eingepferchten Vögel den Kopf und fragte, wer oder was uns eigentlich das Recht geben würde, diese wunderbaren Tiere einzusperren (er kann der Vogelhaltung generell nichts abgewinnen und heißt sie nicht gut). Obwohl diese Äußerung nun wahrhaft keine philosophisch neue Betrachtung war, so hat mich der Satz doch berührt und nachdenklich gestimmt.

Es wird keine Welt ohne Tierhaltung geben, und es spielt keine Rolle ob Hund, Katze, Kaninchen, Vogel, Pferd oder Fisch: Diese Lebewesen werden von uns eingesperrt! Zu unserem Nutzen und als Nahrung (Schweine, Rinder, Geflügel, Schafe etc), zum Sport (Pferd), zum Vergnügen (Haus-, Zoo-, Zirkustiere usw). Und in egal welchem dieser Fälle werden sie ihrer Freiheit beraubt und müssen nach unseren Vorstellungen leben. Um so größer ist für mich daher die gefühlte Verantwortung ihnen gegenüber, um so mehr Respekt verdient ihr Leben in meinen Augen. Daher bemühe ich mich wenigstens dafür Sorge zu tragen, dass sie körperlich keinen Schaden nehmen (Abmagern, Verfetten, Flügelstutzen, Krankheiten etc), dass sie die größtmögliche Bewegungsfreiheit haben, spielen und fliegen können, nicht vereinsamen.

Und dennoch ist es so, wie Du sagst, nämlich dass wir alle keine Engel sind und nur dann wahrhaft Tierschützer wären, wenn wir kein einziges Haustier mehr halten würden, um dem Tierkommerz damit den Nährboden zu entziehen.
Aber da dies eben Wunschdenken ist (ich möchte auch nicht auf meine Tiere verzichten), sollte man doch so gut es geht in ihrem Sinne handeln, und sie nicht noch zusätzlich zu den Haltungsbedingungen ihrer natürlichen anatomischen Beschaffenheit berauben.


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.08.2010 11:26
#7 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Es ist sicher richtig, dass wir - genau betrachtet - gar keine Haustiere halten dürften. Wenn man dies streng einhalten würde, gäbe es nur wild lebende Hunde (Wölfe), Katzen, Vögel etc. Das wäre sicher die artgerechteste Tierhaltung. Aber ich gebe zu bedenken, dass wir Menschen die Tiere in unserer Nähe haben müssen, sie anfassen und pflegen müssen, um sie zu verstehen und zu respektieren. Die Tiere in Zoo`s haben sich ihr Leben nicht ausgesucht, aber nur so können wir etwas über ihr Verhalten und ihre Bedürfnisse lernen. Artenschutz setzt voraus, dass wir so viel wie möglich über die Tiere wissen und sie auch mit eigenen Augen gesehen haben. Ich denke, dass es den wild lebenden Tieren viel schlechter ginge, wenn keiner (!) ein Haustier hätte, um dass er sich kümmert. Wenn Lebensräume dann vernichtet werden, würden die Menschen sicher denken: Das geht mich nichts an, dass ist ganz weit weg. Wenn z.B. die Wellis in Australien bedroht wären, würde keiner hingucken. Wir Menschen sind nun mal so gestrickt, dass wir nur dass verstehen, was uns vor die Nase gesetzt wird.


P.S: Ich kann den Film leider nicht aufrufen. Wird geblockt.

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.08.2010 12:22
#8 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Tierhaltung ist eine zweischneidige Sache. Niemand von uns kann ein Tier, egal, welches, artgerecht halten. Artgerechte Haltung gibt es nicht, jegliche Haltung von Tieren entspricht nicht dem natürlichen Lebensraum. Wobei aber das Leben in der Natur keineswegs ein Zuckerschlecken ist. Eine hohe Prozentzahl von jungen Wellis stirbt in der Natur lange vor der Geschlechtsreife. Kranke, alte und schwache Tiere fallen Fressfeinden zum Opfer. Jeden Tag ums Überleben kämpfen. Ob dieses Leben besser ist als eine zumindest annähernd gute Haltung in Gefangenschaft? Interessant wäre, wie die Tiere entscheiden würden, wenn man sie danach fragen könnte. Da wir das nicht können, sollten wir ihnen zumindest nach heutigem Wissen und Standard möglichst gute Haltungsbedingungen bieten.
Auch ich bin gegen das Flügelstutzen, um Zahmheit und/oder Wegfliegen zu erzwingen. Und leider wird das Flügelstutzen durch solche Shows erst bei vielen Menschen populär gemacht, die sich freuen, dadurch endlich ein Mittel zu haben, dass ihr Welli 'zahm' ist und bei ihnen bleibt. Ich persönlich fände solche Shows nur dann in Ordnung, wenn der Budgieman ausschließlich von Natur aus flugunfähige Vögel verwenden würde, denen man nicht künstlich ihre Flugfähigkeit verwehrt.

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.08.2010 15:59
#9 RE: Budgieman Zitat · Antworten

@Eule und Budgiequeen

Sehr gute Beiträge, ich stimme Euch zu.

Allerdings fände ich es auch nicht gut, wenn Budgieman "natürlich" flugunfähige Wellis (z.B. Renner) für seine Show nehmen würde. Wenn ich lese, dass es Menschen gibt, die ausschließlich(!) flugunfähige Vögel suchen und kaufen wollen, NUR(!) damit diese "zahm" sind und bei ihnen sitzen bleiben, kommt mir die Galle hoch. Es ist lobenswert und toll, wenn man diesen gehandicapten Tieren ein gutes zu Hause bieten möchte, aber nur der Zahmheit halber finde ich es schäbig. Man muss sich doch mal fragen, wie bedrängt, bedroht und hilflos sich der Vogel fühlen muss, wenn er beim Menschen ausharren muss, nur weil er nicht fliehen und flüchten kann. Ich versuche mich in diesen armen Wurm hineinzuversetzen, der da mit pochendem Herzchen auf dem Finger sitzt und eigentlich nur eines möchte....weit weg vom Menschen! Nein, Zahmheit setzte Freiwilligkeit voraus, unabdingbares Vertrauen, Zuneigung. Egal, wie groß mein Wunsch nach einem zutraulichen Tier auch sein möge; er endet an der Stelle, wo ich dem Tier dafür seine Selbständigkeit nehmen müsste bzw seine Behinderung ausnutze.


Falbe Offline



Beiträge: 313
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.08.2010 22:02
#10 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Danke für eure Beiträge. Geben wir unseren Wellensittichen das, was sie am meisten brauchen, nämlich unsere Liebe. Und ich bin mir sicher, das wir dies hier alle in diesen Forum tun. Dazu noch eine Menge "Wellensittiche Verstehen". Gerd macht uns das ja auch alles parademäßig vor. Was wollen wir also mehr? Die Welt ist eben so wie sie ist. Es wird auch keine Andere geben. Machen wir also das beste daraus. Und Budgieman ist vielleicht etwas strange, keiner von uns würde es nachmachen, ist doch schon einmal sehr viel, wie ich finde. Wieviele Eltern stutzen ihren Kindern die Flügel aus lauter Liebe? Ist ja genauso dämlich. Ich will ja nur relativieren. Manchmal darf man aber eben auch nicht nachdenken, wenn man die Pokale einiger "Spitzenzüchter" im Regal stehen sieht, die mit diversen Zuchtlinien, Mutter und Sohn oder Vater mit Tochter verpaaren. Ich wollte mal Schauwellensittiche züchten, damals in meiner Zucht. Trat einem Verband bei, informierte mich über die Richtlinien etc., als ich so einiges mitbekam, wie die auch so drauf sind und so, habe ich erst garnicht angefangen sie gezielt zu züchten. Einfach too much. Absolute Fachleute mit Sicherheit aber ich finde, es ginge auch anders. Aber wenn einer besser wie der andere sein will... Da machste wohl nix...


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

10.08.2010 12:07
#11 RE: Budgieman Zitat · Antworten

Zitat von EinHerzfürWellis
Nein, Zahmheit setzte Freiwilligkeit voraus, unabdingbares Vertrauen, Zuneigung. Egal, wie groß mein Wunsch nach einem zutraulichen Tier auch sein möge; er endet an der Stelle, wo ich dem Tier dafür seine Selbständigkeit nehmen müsste bzw seine Behinderung ausnutze.


Perfekt ausgedrückt, genau das ist der Punkt . Dieser Zusatz fehlte bei mir gestern: Budgieman sollte nur flugunfähige Vögel verwenden, die zahm aus freiwilligem Vertrauen sind und nicht, weil sie aus ihrer Behinderung heraus dazu gezwungen werden können.
Egal, ob ein Vogel fliegen kann oder nicht. Zahmheit muss grundsätzlich freiwillig sein .

Falbe, das mit den Schauwellis ist ebenfalls ein sensibler Punkt. Dass zumindest die Spitzenzüchter absolute Experten sind, was Vererbung, Erfahrung und Wissen angeht, ist unbestritten. Doch was die Tierliebe angeht, könnte man zumindest nachdenklich werden. Ich war vor vielen Jahren in Karlsruhe auf dem Europachampionat, um mir diese Vögel einmal anzusehen. Die Veranstaltung war im August. Es war fürchterlich heiß und die Vögel waren nur am Hecheln. Ob man es Tierliebe nennen kann, seine Lieblinge Transportstress, Hitze, Ausstellungsstress und möglicher Übertragung von Krankheiten auszusetzen, damit man sich eventuell einen Pokal ins Regal stellen kann, darüber könnte man sehr kontrovers diskutieren...
Es heißt wohl nicht umsonst: Schönheit muss leiden .
Mich hat es jedenfalls nie mehr zu dieser oder einer ähnlichen Veranstaltung gezogen.

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz