Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 924 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
DieOldenbürger Offline




Beiträge: 352
Wellensittiche    Nicht angegeben

04.10.2010 19:23
#61 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Och, habe die Geschichte eben erst gelesen... Ich drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut wird. Mit Würmern habe ich auch so meine Erfahrungen dieses Jahr gemacht, wenn auch nicht bei Wellis. Da ist wirklich Ekelalarm angesagt. Ich wünsche dir und den Kleinen nur das Beste.

_________________________________________________

~ Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken ~

Viele Grüße von Sarah,
den Federbällchen Pepper, Joschi & Urmelchen,
den Degus Mini, Mausi & Pünktchen und
den Kaninchen Hermine & Falballa.

* Bonnie , wir vermissen dich *


bonnie Offline




Beiträge: 4.777
Wellensittiche    Nicht angegeben

04.10.2010 21:45
#62 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Hallo Ulla
Ich habe mal so ein bißchen in Sachen Wurmtherapie geschmökert.Die meisten Tä geben die Wurmmittel niedriger dosiert und mehrmals.Sonst besteht die Gefahr das zuviele Würmer auf eimal absterben und sich im Darm verknäulen.Das ist dann der berühmte Darmverschluss.Und das wäre fatal.
Abgesehen davon schlaucht das Medikament.Aber ich denke es wird jetzt jedesmal besser.Und Standartwelli`s sind halt ruhiger und einfach behäbiger.

Liebe Grüße von Gaby

und meinen Federbällchen Maxi,Grisu,Pauli,Joschi,Jamie,Smilie und Micky.
Und Pflegewelli Charly


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

04.10.2010 21:57
#63 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Oh mann da hat man die Tierchen zum Plaisierchen und rennt doch ständig in Sorge zum TA.
Ich kriege jeden Tag ne Panik, wenn mal einer still auf der Stange sitzt, während die anderen munter plaudern oder spielen. Dann wird jede Miunte nachgesehen, ob's immer noch so ist. Drücke weiterhin die Daumen. Oh dieser Stress, wenn mal einer krank ist...

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


welliflüsterer Offline




Beiträge: 3.483
Wellensittiche    Nicht angegeben

04.10.2010 22:37
#64 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Hallo ulla, Ich hoffe deine wellis überleben die Behandlung. Ich habe jetzt einmal diesen Beitrag komplett gelesen, obwohl eigentlich keine Zeit. (Die Post muss Heute etwas warten)
Ich würde dem Züchter die Diagnose und die Arztrechnung zeigen, dann kann er reden soviel er will, daß er es nicht glaubt.
Ich hoffe dieser Beitrag endet mit einem Positivem Ergebnis. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen.
Allerdings zu erkennen, ob ein Welli 3 oder 5 Jahre alt ist, wie macht der Arzt das? Es sei denn, der Welli hat geschlossene Ringe in Farbe, daran ist das Jahr zu erkennen, oder sogar im Ring eingestanzt.
Der Arzt hatte sich ja auch mit der Franz. Mauser versehen. Solch eine Diagnose sollte ein Arzt eigendlich vorsichtiger und erst nach einem Labortest stellen.
Auf jeden Fall solten die Würmer aus dem Darm sein. Ich nehme an, das die jetzige behandlung die Nachbehandlung ist um die vorhandenen neuen Würmer, die noch aus den Eiern schlüpfen können heraus zu bekommen.
Ich werde den Beitrag weiter verfolgen. Der Wellifluesterer Gerd


ulla Offline




Beiträge: 1.052
Wellensittiche    Nicht angegeben

05.10.2010 19:40
#65 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Hallo Gerd:
danke für Deine Zeilen. Die F.M. wurde vom TA vermutet, er wies jedoch bis zur endgültigen Diagnose auf den ausstehenden Laborbefund hin. Dieser widerum hat ihn ja zum Glück nicht bestätigt. Ja, meine beiden Dicken sind geschlossen beringt, das Alter konnte der TA also genau deshalb sehen. (ich hatte bis dato keine Ahnung das der Ring das Alter preisgibt, man lernt eben nie aus). Was den Züchter betrifft, ohne Worte. Ich meine, wenn man einem Züchter schon unmißverständlich klarmacht, das in seinem Bestand Würmer, Milben und Mangelerscheinungen vorhanden sein müssen, dann sollte er sich doch wohl schleunigst damit auseinandersetzen, und zwingend Abhilfe schaffen. Statt dessen wurde sich darüber lustig gemacht und die Diagnosen wurden einfach in Frage gestellt. Dieses Verhalten zeigt mir, wie der Züchter in Wahrheit tickt. Leider kein Vorbild!!!

Ich hoffe auch sehr, das meine beiden Süßen alles gut überstehen und ihr Nichtflieger-Vogelleben in vollen Zügen noch viele Jahre genießen können. Ich habe dafür eigens meinen Wintergarten umgebaut

Gebe natürlich Zwischenberichte ab.

Herzlichst

liebe Grüße von Ulla


Ela Offline




Beiträge: 6.604
Wellensittiche    Nicht angegeben

05.10.2010 20:57
#66 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Ich finde es nicht nur höchst traurig, sondern auch arg verantwortungslos, wenn dieser "Züchter" nach deiner Information nicht mal den Tierarzt konsultiert, bzw. seinen Bestand untersuchen lässt. Die armen Tiere...

Liebe Grüße
Ela (die verkniffene und verbitterte Alte - geändert am 27.3.2011)
mit den Berlinwellis Rambo, Catweazle,"Lucky", Pitti, Tapsy, Krümel, Almi, Joey, Pete und Findus
Immer in meinem Herzen: Peter, Donny, Oscar, Hugo, Flecki, Pauline, Jule, Legov, Olli, Joshua, Blue, Erna, Winnie, Bambam, Ossi, Sylvester, Punky, Sponty, Caruso, Paule, Frieda, Sunny, "Happy", Tweety, Rocky, Eddie, Pebbles, Flöckchen, Lilli, Bubi, Tiffy, Wolke, Wilma, Jäcki, Zappel-Bebbito, Sky,Quatschmohrrübe und Willi


ulla Offline




Beiträge: 1.052
Wellensittiche    Nicht angegeben

05.10.2010 21:43
#67 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

N`Abend liebe Ela.
Ja, das ist es auch. Ich habe den TA schon angerufen und ihm Namen und Anschrift des Züchters gegeben. Denn lt. Aussage vom Züchter selbst ist ja genau dieser TA wo auch ich war, sein eigener TA. Er hat sich alles notiert und prüft mal in seinen Akten ob dies der Wahrheit entspricht. Bin sehr gespannt!!! Denn eigentlich wollte der Züchter ihm ja (auf mein Drängen) nun auch eine aktuelle Kotprobe schicken. Wir werden sehen, ich bleibe jedenfalls am Ball, denn alle anderen Wellis in seinem Bestand können ja gar nicht frei sein von Würmern etc.. Wo sonst sollten denn meine beiden es herhaben.

Bubi hatte ich das erste mal Ende Juni zu mir geholt, als ganz ganz jungen frischen Piepmatz. Nachdem ich feststellte, daß er nicht fliegen konnte, rief ich den Züchter an. Er meinte, ich soll ihn zurückbringen, damit er evtl im Schwarm fliegen lernt. Nach ca 6 Wochen habe ich ihn wieder zu mir geholt, fliegen konnte er immer noch nicht. Der Züchter meinte damals, das er es nicht erklären kann, warum Bubi nicht fliegen kann. Eigentlich wollte er ihm, um mit seinen Worten zu sprechen: das Gnadenbrot geben, aber ich hatte meinen Dicken Fußgänger so ins Herz geschlossen, ich nahm ihn wieder mit nach Hause. Zufällig sah ich da in einem seiner Käfige einen anderen Welli sitzen, der hatte genauso einen kurzen "Schwanz" wie mein Bubi. Ich fragte warum dieser kleine Kerl so alleine sitzt. Der Züchter sagte mir, das dies auch ein Nichtflieger ist, da der Flügel mal gebrochen war. Er wäre wohl 3 Jahre alt und war schon mehrfacher Vater. Ich nahm diesen knuffigen Federball kurzerhand auch noch mit, und nannte ihn Willi. So bin ich also zu meinen beiden Wellis gekommen. Das ganze ist nun nicht mal ganz 6 Wochen her. Den Rest kennst Du ja.

liebe Grüße von Ulla


quaasi-le Offline




Beiträge: 2.477
Wellensittiche    Nicht angegeben

05.10.2010 21:51
#68 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Hallo Ulla,
kann mich den Worten von Ela nur anschließen. Ist für mich nicht verständlich, dass der Züchter überhaupt noch züchten darf.
Weiterhin gute Besserung für deine Wellis.

Liebe Grüße von Kerstin mit den Geierchen Othilie, Diddi, Oskar, Paule und Frieda

..


welliflüsterer Offline




Beiträge: 3.483
Wellensittiche    Nicht angegeben

05.10.2010 22:31
#69 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

Warscheinlich könnt Ihr und auch der Tierarzt dem Züchter nichts anhaben. Ich an seiner Stelle würde nun eine profilaktische Wurmkur beginnen.
Das geht ganz einfach über das Trinkwasser. Allerdings sollte dann alle Böden sehr sauber gehalten werden.
Ich habe das ganze einmal hier gemacht, nach dem jemand behauptet hatte, meine Wellis hätten Würmer. Allerdings habe ich nicht einen einzigen Wurm gefunden.
Die Milbenbehandlung läst sich auch durch einen tropfen in den nacken von jedem welli mit wiederholung nach einer woche erfolgreich bekämpfen.
Die Medikamente gegen Milben und Würmer sind nicht so teuer und sollten bei einer Zucht eigentlich immer vorrätig sein.
Was die Mangelerscheinungen betreffen, so kommen diese Erscheinungen in fast jeder Zucht ab und zu einmal vor, trotz abwechslungsreicher und guter Ernährung. Ob das nun Mangelerscheinungen oder Erbfehler sind, wer will das diagnostisieren?
Wenn die Zuchtanlage sauber ist, was will der Tierarzt da machen? Zuständig wenn ernsthafte vernachlässigung der Zucht oder Abgabe von Tieren mit ansteckender Krankheit ist der Amtstierarzt vom veterinäramt. Allerdings wird das Nachweisen immer etwas Problematisch.


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

06.10.2010 08:27
#70 RE: flugunfähige Wellis Zitat · Antworten

@Ulla
Wie du geschrieben hast, tauscht er ja auch noch mit anderen Züchtern Wellis. So werden die Milben und Würmchen schön weitergegeben .
Ich als Züchter wäre froh, wenn mich jemand auf so etwas hinweist, damit ich entsprechend reagieren kann. Aber dieser gute Mann macht sich auch noch drüber lustig.
Und wer einen geschlossen beringten Vogel als jünger abgibt, hat entweder selbst keine Ahnung oder (eigentlich noch schlimmer) nutzt das Nichtwissen seiner Kundschaft aus.
Echt zum !

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
HILFE »»
 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz