Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.004 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Biete Zuhause / Suche Zuhause
Seiten 1 | 2
AnjaHB67 Offline




Beiträge: 2.279
Wellensittiche    Nicht angegeben

15.12.2010 12:47
#21 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Macht doch nix Gerd. Bei dem Andrang der bei Dir herrscht kann man ja auch gar nicht noch JEDEN zurückliegenden Verkauf wissen. Also ich könnte das jedenfalls nicht!

Ich hab die Tage auch ein wenig mit mir gekämpf ob ich den Kleinen nehme. Aber ich kann momentan einfach noch nicht. Kann da leider nicht aus meiner Haut. Hoffe also weiter auf ein schönes Zuhause für ihn.

Liebe Grüße
Anja und ihre 9 Geierchen Joshi, Budgie, Micky, Jo-Jo, Coco, Karlchen, Dori, Ela und Pauli. <3
Meinem Auge zwar fern aber für immer in meinem en: Fienchen, Beau, Krümel, Bibo, Grobi, Flocke und natürlich meine verstorbenen Hunde Maffi (*6.12.95 - 13.8.2009) und Molly (*12.11.1997 - 29.08.2013)


cappuchino Offline




Beiträge: 1.514
Wellensittiche    Nicht angegeben

15.12.2010 18:11
#22 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

also, wenn ich diese glückliche Familie so sehe, dann weiß man, das sie die Wahrheit sagen. das fällt ihnen bestimmt nicht so leicht den bzw. die wellies abzugeben.

also fazit man sollte immer erst mal nachfragen, bevor man ein urteil fällt.

Ps. man kann sich nicht jeden Kunden merken, und vorallem wie viele der jenige kauft.

gruß cappu


Sopie Offline




Beiträge: 3.420
Wellensittiche    Nicht angegeben

16.12.2010 19:17
#23 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Nein, man kann unserem Chef wirklich keinen Vorwurf machen, ganz im Gegenteil ich muss echt sagen ich bewundere mit welcher Hingabe , Liebe , Geduld und Freude Gerd seinem Hobby nach geht und das geht nur, wenn man Tiere und auch die Menschen liebt

Aber ich möchte hier auch einmal die Gelegenheit nutzen um auch an Gerd seine Frau herzlichste Grüße auszurichten und Ihr mal danken wenn Sie das Hobby Ihres Mannes nicht mittragen würde, könnte Gerd nicht das leisten was er leistet, denn ich sehe wieviel Zeit für die Versorgung und Zähmung usw. unserer Tiere drauf geht und Ruck zuck ist schon wieder ein Stündchen um oder geht es Euch nicht auch so

LG

SOPIE & Co.


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

16.12.2010 21:12
#24 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Denn wir wissen es genau,
hinter jedem starken Mann steckt auch ne starke Frau.

Liebe Grüsse an Gerd sein Frauchen

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


welliflüsterer Offline




Beiträge: 3.526
Wellensittiche    Nicht angegeben

16.12.2010 22:50
#25 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Ich danke Euch, auch im Namen meiner lieben Frau. Gerd


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

20.12.2010 23:19
#26 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Der Vogel ist wegen Allergie abzugeben.
Sie hat mehrere Vögel aber wohl erst jetzt gemerkt das Sie eine Allergie hat.
Woher ich das weiß ?
Ich hab trotz meinen Stresses dort angerufen weil ich neugierig war.

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


quaasi-le Offline




Beiträge: 2.477
Wellensittiche    Nicht angegeben

20.12.2010 23:39
#27 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Ist eigentlich bekannt, ob das süße Federbällchen ein schönes Zuhause gefunden hat

Liebe Grüße von Kerstin mit den Geierchen Othilie, Diddi, Oskar, Paule und Frieda

..


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

21.12.2010 00:21
#28 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Noch ist Er abzugeben und noch beim Besitzer.
Einen hat Sie schon zu ner Freundin gegeben und möchte sowie Sie mir sagte den Vogel von Gerd nicht in Alleinhaltung abgeben.
Da ich zur Zeit selber für meine Wellis mir die Zeit nehmen muß und es auch tue, will ich keinen weiteren solange ich zwischen Münster und Osnabrück pendele.
Abzugeben ist der noch.
Ist eine sehr nette Dame.
Obwohl, wenn Sie schon mehrere Wellis hat, hätte Sie es schon eher merken müssen mit der Allergie aber das ist "meine Meinung".

Beispiel: Mein Sohn liegt schwer krank in der Klinik.
Ich habe die Ärzte gefragt ob meine Tiere für meinen Sohn eine Gefahr sind.
Gysmo sowie die Wellis!!!
In diesem Fall hätte ich meine Tiere für die Zeiten wenn mein Sohn heimkommt nicht verkauft, sondern einem lieben Nachbarn zur Pflege gegeben oder Hundepension. Egal was es kostet und meine Wellis hätte ich übergangsweise bei Gerd angefragt und Sie irgendwann wieder abgeholt.
Die Ärzte sagten mir aber da mein Sohn an die Tiere gewöhnt sei, diese aber nich unbedingt mehr als nötig anfassen soll und sofort danach Hände Waschen und desinfizieren soll ist das kein Problem und die Wellis muß Er nicht anfassen. Später geht natürlich nichts ohne Mundschutz schon klar.
Aber abschaffen muß ich Sie nicht lt. den Fachärzten.

Bei einer Allergie verhält es sich soviel ich weiß ähnlich.
Dann müssen sich halt die Kinder oder der Mann mehr um die Vögel kümmern.
Außerdem merkt man das auch schon eher.
Und zum reinigen des Käfigs gibt es auch einen Mundschutz.
Ist zwar ungewohnt aber es funktioniert.
Na ja, vielleicht denke ich auch nur anders.

Egal ich bin jedenfalls der Meinung wenn ich Wellis habe merke ich eine Allergie und kaufe mir nicht noch einen weiteren.
Darüber brauchen wir auch nicht weiter diskutieren.

Allergie, Umzug, Nachwuchs etc. sind für mich nur Ausreden.

Wenn ich umziehe brauche ich den Vermieter auch nicht fragen ob Tierhaltung erlaubt ist.

Vögel, Meeerschweinchen, Hamster und Hasen ect.darf man ohne Erlaubnis des Vermieters halten.
Ich bin selber Vermieter und darf dieses nicht verbieten.
Steht in jedem Mietvertrag.
Wenn ich gar keine Tierhaltung erlauben will, muß ein Zusatz drinstehen z.b. Wegen Allergie des Vermieters keine Kleintierhaltung erlaubt oder ähnlich

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


cappuchino Offline




Beiträge: 1.514
Wellensittiche    Nicht angegeben

21.12.2010 08:59
#29 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

also ich weiß nicht, das mit der Alergie, kenn ich aus meiner Verwandschaft, die hatte 25 jahre lang wellies und alles war in ordnung, und plötzlich wurde sie halbtod zu hause gefunden, weil sie keine luft mehr bekam. sie versuchte es auch mit Mundschutz,mit asthma spray und allergiemittel aber alles umsonst, sie lag noch 2 mal im krankenhaus und dann musste sie die wellies doch abgeben. dh. wenn das bei uns so mal sein sollte, dann würde ich auch meine Wellies lieber abgeben, weil ich einfach Angst hätte, das etwas schlimmeres passiert.

hoffe allerdings es passiert nicht.

gysmo-baerchen bei dir ist es noch was anderes, das muss man einfach sehen. alles gute hier noch mal für euch, das alles wieder gut würd!!!

seit lieb gegrüßt von cappu


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

22.12.2010 13:00
#30 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Für den Kleinen hoffe ich, dass er bald in gute Hände kommt.

Bin da auch zwiegespalten, was so manche Gründe bei Abgabe von Tieren angeht. Jack und Micky habe ich damals wegen Allergie ihrer Vorbesitzer übernommen (wurden von der Freundin der Vorbesitzerin an mich vermittelt). Diese Freundin sagte mir damals, sie hätte auch nicht verstanden, dass sie sich die Vögel angeschafft hat, obwohl die Allergie bereits vorher schon bekannt war!

Bevor man sich Tiere kauft, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass diese jahrelang bei einem leben - Zuwendung und Geld kosten und man wegen ihnen z. B. wegen Krankheit vielleicht auch mal auf etwas verzichten muss oder eingeschränkt wird - aus diesem Grund sollte man sie sich nicht einfach mal so eben anschaffen.

Allergie wird in letzter Zeit immer öfter als Abgabegrund genannt (wurde mir auch damals im Tierheim gesagt, als ich Mac abholte). Ob dies nun wirklich an Umwelteinflüssen liegt, an besseren ärztlichen Diagnosemöglichkeiten, die es früher nicht gab oder ob es einfach nur eine bequeme Ausrede ist, darüber kann man nur spekulieren.

Ich kenne zwei Menschen, jeweils einmal Pferdehaarallergie und einmal eine Form von Vogelallergie, die ihre 'Allergieauslöser' weiterhin halten und Medikamente dagegen nehmen.

Von Fällen, bei denen nach jahrelanger Vogelhaltung plötzlich eine Vogelallergie aufgetreten ist, habe ich auch schon gelesen. Offenbar gibt es sowas.

Die Frage, ob man deswegen seine Vögel abschafft, kann nur jeder für sich selbst beantworten. Jeder setzt seine Prioritäten anders. Ich für meinen Teil würde auf jeden Fall mehrere Ärzte konsultieren und nicht nur einen. Denn ich habe auch schon von vielen Falschdiagnosen gelesen, in denen die Allergie erst auf die Vögel geschoben wurde, dabei stellte der 2. Arzt dann eine ganz andere Diagnose und die Vögel waren gar nicht die Auslöser.

Was das mit der Wohnung angeht: Ich als Mieter würde meine Vögel einem künftigen Vermieter nicht verschweigen. Klar, man muss kleine Vögel in geringer Anzahl nicht angeben. Doch ich denke, man sollte gegenseitig fair zueinander sein und mit offenen Karten spielen. Wenn ich lüge und der Vermieter bekommt es heraus, ist erstens schon mal Missstimmung, weil Lügen einfach keine gute Grundlage für ein gutes Miteinander ist. Zweitens wird ein Vermieter immer einen Grund finden, wenn er einen dann wieder rausekeln will (und wer sucht, wird immer irgendwo fündig). Drittens würde ich nicht in Streit leben wollen. Und Viertens: Wo meine Vögel nicht willkommen sind, würde ich sowieso nicht wohnen wollen.

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


hannutha Offline




Beiträge: 2.136
Wellensittiche    Nicht angegeben

22.12.2010 14:12
#31 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Jetzt möchte ich mich mal gern zu Wort melden.

Meine Schwester hatte Vögel und sie hat auch einen Mann sie zogen zusammen und lebten 2-3 Jahre ohne Anzeichen einer Allergie.Irgendwann bekam der Mann Husten, der wurde nicht besser trotz AB ect.im Gegenteil es wurde langsam stetig schlimmer. Eines Tages war es so schlimm, dass er keine Luft bekam und ins Krankenhaus musste. Dort röntge man die Lunge und stellte einen Befund fest der speziell solche Lungenentzündungen durch Vogelunverträglichkeit hervorruft. Das Bild sah schrecklich aus (bin selbst Röntgenassistentin und kann das beurteilen). Und die Lungenfunktion betrug noch 20%. Er war eine ganze Weile im KH konnte ohne Sauerstoff nicht mal zum Klo. Meine Schwester hat die Vögel zu jemandem Bekannten in die Voli gegeben, denn sonst hätte er dauerhaft Medis nehmen müssen.

Ich selbst bin Tierhaarallergikerin und reagiere auf alle Haare sehr stark. Und da helfen auch keine Allergietabletten. Allerdings wußte ich, dass ich keine Vogelallergie habe. Deshalb kamen bei uns nur Wellis und Fische in Frage.

Also ich will nur sagen mir einer Allergie ist es nicht immer einfach und muss auch nicht sofort auftauchen.

Allerdings wenn sie nur als Ausrede gebraucht wird ist das nicht toll, denn die Tierhaarallergiker oder auch Vogelhalter die sowas trifft sind oft sehr traurig, denn das sind ja oft die die eigentlich Tiere wollen...

L*G* Hannutha und Piepsi & Lucky,Anna & Floh, Happy & Bibo und Manni

Unvergessen: Charlie und Krümel


• Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.
(Denis de Rougemen)
http://wellibande.npage.de


bluemchen Offline



Beiträge: 90
Wellensittiche    Nicht angegeben

22.12.2010 18:12
#32 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

als sonst stille Leserin möchte ich etwas zum Thema Allergien schreiben:
Wie der ein oder andere auch kann ich mir vorstellen, dass eine Vogelallergie vielleicht viel zu häufig als bequeme Ausrede genutzt wird. Wer allerdings selbst betroffen ist, kann von den Symptomen eine Arie singen. Es geht los mit leichtem Husten, der sich in einen permanenten umwandelt. Zunächst denkt man an eine Dauererkältung, dann schnüren sich irgendwann die Bronchien zu bis hin zum Zusammenbruch, weil man keine Luft mehr bekommt. Man landet dann in der Regel in der Notaufnahme, wo man dann mit der Zeit sogar bereits mit Namen begrüßt wird.
Wenn man dann einmal ehrlich zu sich selbst ist, findet man leider auch den möglichen Auslöser: Unsere kleinen Schätze. Also rennt man zum Facharzt (bei mir zugleich Pneumologe), denn es kann nicht sein, was nicht sein darf. Dort wird man ausgetestet und zwar nicht auf "Vögel", sondern konkret auf Wellis. Wenn man reagiert kann man sogar noch einen Test zur konkreten Feststellung des Allergiebestimmungswertes machen lassen. Dann hat man schwarz auf weiß, wie sehr man tatsächlich reagiert. In der Regel hat man es auch nicht von Anfang an, sondern bekommt es schleichend mit der Zeit (bei mir waren es ca. 2 Jahre bis zum Ausbruc).

Lösungen? Mundschutz ist beispielsweise keine. Vogelzimmer? Hatten wir extra in unserem Haus eingerichtet, aber möchte man seine Schätze tatsächlich von draußen durch das Fenster beobachten? Und wer kann die Reinigung bei aufwirbelndem Federstaub übernehmen? So sehr man sich um Sauerberkeit und Lüften bemüht, die Zimmer bleiben für Betroffene leider toxisch. Schon allein das Öffnen und Schließen der Tür ermöglicht das Entweichen von Federstaub. Bronchienerweiternde Medikamente zu nehmen (mache ich übrigens in Form von Sprays und Tabletten) ist dem Grunde nach auch keine Lösung; irgendwann muss man einfach auch an die eigene Gesundheit denken
Irgendwann stellt man sich dann die "alles entscheidende Frage": Kann es so weiter gehen und wenn ja wie?
Ich habe Glück, da mit mein Mann mir tatsächlich dann eine Außenvoliere gebaut hat . Aber nicht jeder hat die Möglichkeiten dazu.

Gerne lese ich eure Geschichten, bewundere eure Videos, die Zutraulichkeit eurer Kleinen, wenn ihr mit ihnen spielt, schmust oder an ihnen riecht. Mein Glück ist im Winter auf ca. 15 Minuten in der Außenvoliere beschränkt, leider wollen die Kleinen bei den Minustemperaturen auch nicht mehr auf mein "eiskaltes Händchen". Im Sommer ist es noch kürzer.

Dennoch kann ich sagen: Ich liebe jeden einzelnen meiner Schätze und freue mich über jede Minute, die geht. Aber ich kann durchaus auch verstehen, dass allergiebedingt eine Abgabe für den ein oder anderen der letzte Ausweg ist.

Bitte den Beitrag auch nicht falsch verstehen. Ich möchte weder klagen noch sonst was, sondern einfach nur mal die Sicht einer Betroffenen hier darlegen

So, jetzt freue ich mich wieder auf eure Geschichten, Bilder, Storys, die ihr mit euren Kleinen erlebt. Dafür danke ich euch

LG
bluemchen mit ihren 9 Flugsaurien in der Außenhaltung


cappuchino Offline




Beiträge: 1.514
Wellensittiche    Nicht angegeben

22.12.2010 20:43
#33 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten




hei hannutha, da teilen wir ja das selbe Schicksal!!!!!!!
wir haben uns auch Fische und Wellies angeschaft, da ich keine anderen Tiere vertrage, obwohl ich früher auch einen Hund und andere Tiere hatte.

doch leider nachdem ich einige Zeit keinen Kontakt zu diesen Arten von Tieren hatte, bekam ich eine Allergie.
ich musste damals meinen alles geliebten Hund "Felix" bei meiner ma lassen, weil wir keine Wohnung bekommen haben, wo wir ihn hätten mitnehmen können, es tat mir sehr weh, aber das kind sollte mit beiden eltern aufwachsen.als ich dann ca. 3 monate später meinen Felix wieder sah, bekam ich leider eine Allergie = leider war nix mehr mit einem Hund und eigentlich wollte ich ihn mitnehmen zu mir, da ich mich mit unserem vermieter geeinigt habe das er bei uns wonhen darf.

nun ist er leider auch schon 5 jahre tod und ich werde ihn niemals vergessen, wir sind durch dick und dünn gegangen.so gern hätte ich mit ihm noch zeit verbracht.

ich habe eine sogenannte Kontaktallergie, die hervorgerufen würd, wenn man zu einer Tierart längeren Kontakt hat und wenn dieser Kontakt abbricht, dann würd diese Allergie hervorgerufen.
es hört sich blöd an, aber es ist leider so. meine mutter glaubt es mir bis heute nicht.
nur bei wellies ist das nicht passiert.zum Glück

liebe grüße cappu


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

23.12.2010 10:41
#34 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Für die wirklich Betroffenen ist diese Diagnose natürlich doppelt schrecklich. Erstens die Tatsache, dass sie ihre Tiere abgeben müssen und zweitens werden sie durch Leute in Verruf gebracht, die diesen Grund nur vorschieben, um ihre Tiere loszuwerden. Wenn man im Tierheim hört, dass 80 % der Leute als Abgabegrund 'Allergie' angeben, dann ist da irgendwo was seltsam.
Für mich persönlich wäre diese Diagnose eine der schlimmsten, die mir passieren könnte .

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


bluemchen Offline



Beiträge: 90
Wellensittiche    Nicht angegeben

23.12.2010 15:50
#35 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Zitat von budgiequeen
Für die wirklich Betroffenen ist diese Diagnose natürlich doppelt schrecklich. Erstens die Tatsache, dass sie ihre Tiere abgeben müssen und zweitens werden sie durch Leute in Verruf gebracht, die diesen Grund nur vorschieben, um ihre Tiere loszuwerden. Wenn man im Tierheim hört, dass 80 % der Leute als Abgabegrund 'Allergie' angeben, dann ist da irgendwo was seltsam.
Für mich persönlich wäre diese Diagnose eine der schlimmsten, die mir passieren könnte .



Da kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen. Traurig finde ich aber den Gedanken, aus welchen Motiven manche eine Allergie vorschieben könnten. Ich war / bin in mehreren Foren unterwegs und mitunter ist es "erschreckend", wie auf Postings reagiert wird. Wie oft liest man: "Der Partner von meinem Welli ist verstorben und ich möchte mir keinen zweiten mehr "anschaffen", deshalb möchte ich den verbleibenden Welli in gute Hände geben". Oder: "Finde nicht die Zeit, mich meinem Welli vernünftig zu widmen..."
Diese Postings finde ich wenigstens ehrlich, aber mal unter uns: Wie oft liest man dann Ratschläge wie "Willst Du Dir das nicht noch mal überlegen? Versuch es doch noch mal und setze schnell einen Zweiten hinzu" bis hin zu "Warum hast Du Dir überhaupt Wellis angeschafft". Ich denke, dass die, die ihre Wellis - egal aus welchen Gründen - abgeben wollen - sich das sicherlich gut überlegt haben und man dieser Entscheidung - egal wie man sie dann findet - auch entsprechende Toleranz entgegenbringen sollte. Es hilft meiner Meinung nach auch nichts, jemanden zum Behalten zu überreden, wenn dieser gar nicht will. Erst recht hilft es nicht dem Welli.
Mit "positiver" Toleranz würde vermutlich die "Abgabequote" aufgrund von Allergien sicherlich deutlich zurückgehen. Aber das ist ein ganz anderes Thema

LG
bluemchen


Chim Offline



Beiträge: 26
Wellensittiche    Nicht angegeben

09.03.2011 18:42
#36 RE: GerdWelli in Niedersachsen-Nordholz abzugeben Zitat · Antworten

Hat die Vermittlung eigentlich geklappt?


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz