Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 115 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Sandra32 Offline



Beiträge: 6
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 13:04
Neuer Welli Zitat · Antworten

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe ein paar Fragen.
Ich habe zwei flugunfähige Wellis bei mir (Männchen + Weibchen). Leider bekomme ich sie nicht zahm.
Wenn man Futter hinhält hüpfen sie zwar auf die Hand und bleiben auch ein paar Minuten sitzen, aber wenn
man sich bewegt oder die beiden rausholen möchte, sind sie schnell wieder weg
Jetzt meine Frage, ich spiele mit dem Gedanken mir bei Gerd einen Welli zu holen?! Meint ihr es ist kein
Problem, wenn ich diesen zu den flugunfähigen setze? Der Käfig wäre auf jeden Fall groß genug und Freiflug gäbe es auch jeden Tag.
Habe Angst dass ein handzahmer Welli von Gerd dann
auch wieder seine Zutraulichkeit verliert ????
Hat jemand dazu Erfahrungen gesammelt ?
lg Sandra


cappuchino Offline




Beiträge: 1.514
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 13:48
#2 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

ein herzliches Hallo Sandra32 !!!

wie lange hast du denn die beiden wellies?

man muss nur jeden Tag, am besten mehrmals pro Tag, immer mal mit der Hand in den Käfig gehen (am besten mit leckerschen), um sie an die hand zu gewöhnen.
dann bleiben sie auch zahm.

unserer Wolke, kam auch erst auf die Hand( bzw. zu uns überhaubt), als die Wellies von Gerd bei uns waren. er kommt nun ab und zu auch schon ohne Futter auf die Hand, vorher nur auf die Schulter.
Wolke haben wir nun ca.3 monate. also viel geduld, manche brauchen länger um vertrauen zu fassen.
und nicht von oben greifen, dann denken sie an Raubvögel.

leider gibt es auch wellies die nie handzahm werden.aber einfach nicht aufgeben und immer wieder versuchen.

gruß cappu


Sandra32 Offline



Beiträge: 6
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 14:11
#3 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

Hallo,

wir haben die zwei Wellis seit ungefähr 6 Monaten. Ich glaube vor der Hand an sich haben sie keine Angst.
Wenn ich ihnen Futter im Käfig aus der Hand anbiete kommen beide und fressen. Sie wollen aber nicht, dass
man sie aus dem Käfig nimmt. Dann springen sie von der Hand runter.
Übe mehrmals täglich, immer wenn es die Zeit erlaubt. Aber ich sehe leider keine Fortschritte.

Deshalb die Idee mit einem zahmen von Gerd ? Ich habe Gerd diesbezüglich schon angeschrieben, er empfiehlt
zwei Hähne dazu zunehmen. Bei nur einem Neuzugang könne es eher Ärger geben. Es wäre so toll einen richtig zahmen Vogel
zu haben Echt schwierig. Man hört und sieht soviel positives von den "Gerd-Wellis", dass man echt neidisch
werden kann. Nur blöd, dass ich soweit weg wohne.... bei Versand per Spedition habe ich meine Zweifel und die Warteliste
ist sooooo lang! Dauert bestimmt ewig bis man an an der Reihe ist

@ cappuchino, hast du die Wellis von Gerd persönlich abgeholt oder schicken lassen?


cappuchino Offline




Beiträge: 1.514
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 14:20
#4 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

wo wohnst du denn? ich komme aus Schleswig Holstein.

hmmm, vielleicht fühlen die sich zu wohl im Käfig. unsere fliegen meißt 3 runden und gehen dann auch nicht mehr raus.

einfach, wenn dir einer zusagt, bei gerd bestellen und abwarten, bei uns hat es auch funktioniert, wir hatten auch erst bedenken wegen der Warteliste, aber wir haben gleich beim ersten mal einen wellie für uns reservieren können.
also einfach probieren.

wir haben 4 wellies. ist besser wenn man eine gerade Zahl hat.nur ein kleiner tip.

gruß cappu


ulla Offline




Beiträge: 1.052
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 14:23
#5 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

Hallo Sandra, erst mal ein herzliches HALLO hier im Forum. Schön das Du dabei bist!
1. Ich habe auch zwei flugunfähige Wellis (konnten noch nie fliegen). Bubi war ein Baby, aber Willi schon 5 Jahre alt als sie zu mir kamen. Willi war extrem schüchtern, sehr schreckhaft und absolut menschenscheu. Bubi war da schon ein bißchen einfacher zu händeln. Ich habe mich jeden Tag vor den Bauer gesetzt. Erst saß ich nur so davor und habe mit ihnen erzählt. Dann bin ich näher an den Bauer gerutscht, jeden Tag ein bißchen näher, bis ich ganz nah davor war. Ich habe nur mit ihnen erzählt, mehr nicht. Mir fiel auf, daß sie keine hektischen Bewegungen mehr gemacht haben, sondern mich ganz aufmerksam beobachtet haben. Dann habe ich meine Hand in den Käfig gelegt, einfach nur auf die offene Tür, ohne Kohi. Nur zum kennen lernen, mehr nicht. Nach einer Woche habe ich dann Kohi in die Hand genommen. Sie kamen aber erst Taaaaage später auf die Hand. Mir war es egal, ich hatte ja Zeit. Von nun an kamen sie auf meine Hand und knabberten an der Kohi. Ich habe das sehr lange so gemacht, und meine Hand nicht bewegt. Erst später habe ich die Hand weiter weg gehalten. Ich habe an die Tür einen Ast angebracht (außen), damit sie zu mir kommen konnten. Und das hat geklappt, sie kletterten aus dem Käfig über den Ast auf meine Hand. In den ersten Tagen habe ich mich auch da nicht bewegt, erst später bin ich mit ihnen vom Käfig weggegangen. Ich habe sie dann auf eine Schaukel außerhalb des Käfigs gesetzt. Im ersten Moment wraen sie verschreckt, aber dann haben sie die Schaukel utersucht. Ich habe sie dort in Ruhe gelassen, bin nur ab und zu mal zu ihnen gegangen und habe mit ihnen erzählt. Dann nahm ich sie dort auf den Finger und brachte sie in den Käfig zurück. Ich hatte einige Mühe, sie von der Schaukel auf den Finger zu bekommen, aber ich hatte auch eeeeendlose Geduld. Als mir das gelungen war, war irgendwie das Eis gebrochen. Von da an kamen sie freiwillig auf den Finger und ließen sich liebend gern auf andere Plätze setzen. Heute sind sie absolut zahm, hüpfen auf die Hand, lassen sich liebend gerne durch die Gegend tragen und möchten gekrault werden. Es ist sogar so, daß ich genau weiß wo sie hinwollen, sie machen sich bemerkbar. Jetzt habe ich übrall Leitern, so daß sie auch alleine an alle Spielplätze außerhalb des Käfigs gelangen können. Trotzdem sind sie zahm und sehr sehr zutraulich.
2. Mittlerweile habe ich noch zwei Flieger von Gerd Diese beiden Kobolde waren mal sehr sehr handzahm. Das hat sich aber auch schon geändert, obwohl ich mich jeden Tag mit meinen Piepern beschäftige. Flöckchen spielt gern in meinem Gesicht rum und beknabbert mich gerne, aber wenn ich die Hand hinhalte ist er weg. Mit meinem Kopf kann ich ganz nah an ihn ran, aber nicht mit der Hand, dann fliegt er weg. Ebenso Pünktchen, keine Chance mehr ihn auf die Hand zu bekommen. Klar, mit Kohi klappt das natürlich, aber ohne Kohi nicht. Und obwohl meine beiden Nichtflieger zahm sind, und zwar richtig zahm, schauen sich das die beiden Flieger nicht wirklich ab. Die Flieger kommen nur dann auf die Hand wenn Willi & Bubi schon drauf sind. Sie fliegen mich auch an wenn Willi & Bubi schon auf mir sitzen. Insofern kann da glaube ich keine Prognose getroffen werden, ob sich Deine Nichtflieger eine Handzahmheit von einem Gerd-Welli abschauen würden oder umgekehrt.
3. Ich bin aber auch sehr einfach gestrickt was meine Wellis betrifft. Ich spiele jeden Tag mit ihnen, auch wenn ich erst spät von Arbeit nach Hause komme beschäftige ich mich noch mit meinen Flauschis. Ich lege keinen wirklichen Wert auf absolute Zahmheit, ich freue mich wenn sie vor mir als Mensch keine Angst haben. Mich freut es, wenn sie auf meine Hand kommen und meine Klamotten untersuchen, kommen sie aber nicht ist es auch nicht schlimm. Sie beweisen mir mit ihrem Verhalten, das sie mir vertrauen, und das finde ich total toll. Sie haben null Angst vor mir, schrecken nicht zusammen sondern pfeiffen zurück wenn ich sie anpfeiffe. Manchmal fliegen sie mich ganz verteufelt nah an, immer und immer wieder. Die Füße oder die Flügel berühren dann meinen Kopf, dann setzen sie sich auf die Stuhllehne oder den Tisch und beobachten mich. Toll, einfach nur toll, denn ich sitze ja mal auf dem Stuhl am Tisch. Ich bin also für meinen Teil völlig zufrieden damit, das ich an dem Leben meiner Federbällchen teilhaben darf, ohne das sie mich als Feind betrachten. Der Rest kommt glaube ich über die nächsten Jahre. Ich denke, es gehört eine Menge Geduld und Freude an kleinen Freuden und Verttrauensbeweisen dazu. Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

liebe Grüße von Ulla


Sandra32 Offline



Beiträge: 6
Wellensittiche    Nicht angegeben

02.01.2011 14:32
#6 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

Also ich komme aus NRW, genauer gesagt aus der Nähe von Dortmund.
Ist rund 3,5 Std. von Gerd entfernt. Hier in der Nähe gibt es auch viele Züchter, aber
habe noch von keinem gehört, der handzahme anbietet.

@ulla, danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich denke es braucht einfach eine Menge
Geduld, aber es wurmt mich, dass es sooo lange dauert. Die Idee mit dem Ast am Käfig werde ich mal
versuchen.
Selbst wenn die Tür den ganzen Tag aufsteht, wollen sie nicht raus. Schreckhaft sind sie aber nicht, auch
nicht, wenn ich die Hand langsam in den Käfig halte.
Ich bleibe aber am Ball und werde mir die Sache mit Fliegern überlegen...Danke für eure Tipps !


Maxi Offline




Beiträge: 20.969
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

02.01.2011 14:32
#7 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

ein herzliches Willkommen hier im Forum, sende ich Dir aus Oberbayern.

Ich würde Dir raten, daß Du Dir 2 Wellis zulegst die fliegen können, damit sie zusammen ihre Runden ziehen können.
Und vier Wellis harmonieren auch besser als drei, was nicht heißen soll, daß drei unmöglich wären.
Auf jeden Fall würde ich Dir raten, daß Du Dir einen Hahn nimmst, weil wenn Du mehr Hennen als Hähne hast, kann
es durchaus zu Streit kommen.
Du könntest sie ja nach und nach anschaffen, erst einen und nach einer Zeit einen zweiten.
Daß die Wellis zahm bleiben, mußt Du Dich viel mit ihnen abgeben und täglich mehrmals mit ihnen üben,
sie immer wieder auf die Hand holen, mit leckerreien ködern, sie an deinen Finger knabbern lassen, (das sieht man
auch gut in Gerd´s täglichen Filmen)usw.
Aber trotzdem gibt es leider auch immer wieder mal Wellis die nicht zahm bleiben wollen.
Wenn Du den Welli selber abholen möchtest, dann nimm Dir viel Zeit und beobachte die Wellis, welcher es gut
mit Dir kann, Gerd wird Dich da sicher beraten.
Wenn Du aber zu weit weg wohnst (so wie ich z.B.), kannst Du die Versandvariante wählen und hier solltest Du
Dir immer gut die täglichen Filme von Gerd ansehen und die Wellis beobachten.
Man kann dort auch schon ganz gut sehen, welcher ein frecher, verspielter und zutraulicher Welli werden könnte.
Wichtig ist, daß Du beim Kauf, auf den Charakter achtest.
Aber eine Garantie, daß die Wellis zahm bleiben gibt es leider nicht.
Ich wünsche Dir viel Glück und freue mich schon auf Deine Berichte.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


quaasi-le Offline




Beiträge: 2.477
Wellensittiche    Nicht angegeben

03.01.2011 22:28
#8 RE: Neuer Welli Zitat · Antworten

Hallo Sandra, ein liches willkommen hier im Forum und viele Grüße aus Sachsen.

Mit Nichtfliegern haben wir keine Erfahrung aber wir haben zwischenzeitlich 2 (September 2010, November 2010) Wellis von Gerd, da unsere 2 Senioren nacheinander im Juli und Oktober 2010 verstorben sind. Wir sind durch Zufall auf Gerd´s Seite gestoßen und waren sehr skeptisch was den Welliversand betraf. Also haben wir uns Gerd´s Seite und den Welliversand lange angeschaut. Irgendwann haben wir uns dann ein Herz gefaßt und unseren Gustav bei Gerd bestellt. Wir waren aufgeregt wie kleine Kinder und mehr als happy als wir unseren Gustav endlich in den Händen hielten. Er war von Anfang an handzahm. Dies hat sich ein wenig gegeben, da wir ja jeden Tag arbeiten sind. Sobald einer von uns von Arbeit kommt, wird sich sofort mit den Wellis beschäftigt. Als nächstes kam unser Otto von Gerd. Zwischenzeitlich hatte sich herausgestellt, dass es kein Otto ist, sondern eine Othilie . Hier waren wir genauso aufgeregt und die Nervosität stieg als der kleine Federball auch noch 1 Stunde (mit vorheriger Ankündigung) später bei uns ankam. Auch sie war von Anfang an handzahm und ein wahrer Kuschelbär. Mittlerweile beschäftigen sich die Beiden mehr miteinander als mit uns, was völlig in Ordnung ist. Gutstav kommt immer noch auf die Hand/Finger. Er bleibt nur nicht mehr so lange sitzen, weil er ja schnell wieder zu seiner Herzdame möchte . Othilie fliegt lieber auf den Kopf. Sie kommt auf die Hand/Finger nur bei Leckereien, aber da ist sie dann auch die 1. Die 2 sind super neugierig und fliegen überall hin. Gustav vergisst gern mal sein gute Erziehung und lässt sich von Madame mitreißen. Da wird schnell mal die Aquariumabdeckung (ist aus Holz) versucht zu schreddern oder die Schrankwand o. ä. (Pflanzen ..) Im Moment haben die Beiden den Wäscheständer einschließlich Klammern für sich endeckt. Da werden die Klammern aus dem Korb geworfen usw. Wir lachen uns dabei schlapp und schießen Fotos. Es macht einfach Spaß die Beiden bei ihren nicht immer so "artigen" Aktivitäten zu beobachten. Und wenn die Beiden super gelaunt sind, dann kommen sie Beide angeflogen und setzen sich bei uns auf die Hand, die Schulter oder den Kopf oder sie leisten uns auf dem Sessel/Couch Gesellschaft.

Also wie du siehst, haben unsere 2 Geierchen die weite Reise bis nach Leipzig immer gut überstanden und wir sind glücklich mit den Beiden.

Ich denke, wenn du dich für 2 Federbällchen von Gerd entscheidest, kann es schon sein, dass diese deine 2 Nichtflieger zu mehr Aktivitäten anregen. Und wie auch schon gesagt, eine Garantie, dass die Wellis zahm bleiben gibt es nicht.

Weiterhin viel Spaß und viel Geduld.

Liebe Grüße von Kerstin mit den Geierchen Othilie, Diddi, Oskar, Paule und Frieda

..


«« Gratuliere
 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz