Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 2.024 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Falbe Offline



Beiträge: 313
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 17:50
#41 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Bedeutet dein ENDE, ich sollte lieber die Klappe halten? So kannst du dich gegenüber deinem Mann verhalten aber nicht mir gegenüber. Den übrigens du jeden furzlang erwähnst. Mir ist egal ob du den verarschst aber ich lass mir so etwas nicht bieten. Für mich klingt das alles wie eine absolut fadenscheinige Story und NEIN, ich glaube sie dir so nicht. Ich denke du bist unaufrichtig und dieses Gefühl teile ich hier einfach nur mit. Es ist ein Diskussionsforum und es ist mein gutes Recht, meine ehrliche Meinung sagen zu dürfen. Und dies ist meine ehrliche Meinung. Ich habe dich nicht beleidigt und dich auch nicht der Lüge bezichtigt. Ich merke lediglich an, das mir diese ganze Geschichte so, einfach unaufrichtig vorkommt.
Und dann war es eben kein Verein oder Zuchtgemeinschaft sondern eben ein einzelner Züchter mit einer Zucht, was auch immer. Es besteht aber die Möglichkeit, dass hier Ringe verwendet werden, die eben, wie du selber sagst, zu keiner Zucht mehr gehören. Jemand könnte damit jetzt Vögel beringen, jemand, der dies vielleicht garnicht darf (Zuchtgenehmigung).Dein Tierazt wäre verpflichtet dem nachzugehen.


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 18:47
#42 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Mir ist noch ein Gedanke gekommen:

Ich habe mal solch einen am Bauch (aber auch am Kopf ein wenig) nackigen Welli gesehen. Der ist von seiner Mutter gerupft worden.Vielleicht könnte dies auch Deinem Vogel passiert sein. Das würde dann vermutlich bedeuten, dass Dein Welli noch sehr jung, quasi gerade dem Nistkasten "entflüchtet" ist. Dies würde auch zu Maxis Vermutung passen, dass es tatsächlich noch ein ganz, ganz junger Welli ist. Denn er hat wirklich RIESIGE Augen, und ich muss zugeben, dass die so groß und tellerrund bei meinem Sverre nicht mehr waren. Der hatte lange Zeit Knopfaugen, aber die waren so groß dann auch wieder nicht....Vielleicht ist es also wirklich noch ein Welliküken von 7, 8 Wochen. Aber dann passt die Weihnachtsgeschenk- Vermutung des TA auch nicht....

Fragt sich immer noch, wie er in Deinen Garten gekommen ist, denn ohne Schwung- und Schwanzfedern kann er nicht fliegen. Kann ihn jemand bewußt in Euren Garten gesetzt haben? Aber wer geht solch ein Risiko ein? Man könnte doch dabei gesehen werden. Jemand, der einen Welli nicht mehr möchte, der lässt ihn doch einfach fliegen....macht sich nicht die Mühe ihn auszusetzen. Und wenn doch, dann an einem unbelebten Ort.

Ich muss Falbe übrigens zustimmen, dass ich es seltsam finde, dass die Tierklinik nicht der Ringherkunft nachgeht. Auch wenn der Züchter nicht mehr aktiv ist, so müssen doch noch seine Adresse/sein Name verzeichnet sein. Ein Veterinär muss in dem Fall doch recherchieren. Die Ringe werden doch wegen der Psittakose-Verordnung angelegt.


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 19:01
#43 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Liebe Sopie, ich finde es toll, wie du dich um diesen Welli kümmerst. Und mir ist es schnurz egal, wieso weshalb warum dieser Welli draussen war, denn das spielt ja in diesem Moment für Kaputti keine so grosse Rolle mehr. Es wird immer Menschen geben, die Tiere aussetzen und ob das hier der Fall ist, weisst du ja nicht einmal. Du hast dich gekümmert, den Besitzer zu informieren. Entweder er meldet sich, oder nicht.

Also ist es doch wichtiger jetzt sich an die Fakten zu halten:

1. Ihr habt einen Welli gefunden und aufgenommen

2. Ihr versucht den Besitzer zu finden und müsst warten, ob er sich meldet

3. Ihr lasst den Vogel in Einzelhaft, um sicherzugehen, dass er keine (ansteckenden) Krankheiten hat

4. Ihr entscheidet in aller Ruhe, was mit dem Vogel passiert. Und vor allem, wann dies geschieht.

Wenn ihr ihn nicht behaltet, was durchaus in Ordnung ist, könnt ihr ihn versuchen zu vermitteln. Entweder jetzt an eine Wellipflegestation oder, wenn er wieder fit ist und das Gefieder nachgewachsen ist, an Interessenten. Und das Forum kann dir dabei helfen

Also was meinst du? Ich finde es toll, dass du diese arme Seele aufgenommen hast. Denn die Überlebenschancen für das Kerlchen wären sonst bei weitem nicht so hoch gewesen, wie jetzt.

Kaputti: weiterhin viel Erfolg bei der Genesung. Und Sopie: Weiter so. Es gibt zu wenig Menschen, wie dich.

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 19:05
#44 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Ich hätte gerne mal das Glück, dass mir ein Welli zufliegt....Und dann noch solch ein süßer und junger obendrein!Ist ja fast wie ein Sechser im Lotto


Sopie Offline




Beiträge: 3.420
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 19:54
#45 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Na, ich denke doch mal das die Tierklinik oder die Ringstelle der Sache weiter auf den Grund gehen werden.
Für mich war der Anruf heute lediglich eine Info,das die Ringnummer jetzt auf meinen Namen und meine Adresse laufen und dass ich nun wenn sich jemand meldet oder ich den Welli weiter gebe, die Adresse notieren muss und für die TÄ eine Bestätigung des Verdachtes von Montag das mit dem Ring und dem Welli etwas nicht stimmt.

Deshalb wird die Klinik sich ja auch an die Ringstelle gewand haben, denn das war ja am Dienstag schon geschehen.
Ich weiß ja auch gar nicht weshalb es die Zucht nicht mehr gibt oder wie es mit Vergabe der Ringe oder führen der Zuchtbücher oder Registrierungen abläuft, aber eins weiß ich ganz sicher hier in Niedersachsen sind die Behörden in einem solchen Falle nicht zimperlich und greifen da echt hart durch, deshalb denke ich auch nicht, dass für die der Fall damit abgegessen ist.
Die Behörden haben hier nämlich schon eine Vogelzucht nicht genehmigt, weil die Voliere 15 cm zu kurz war, obwohl das in der Breite dick ausgeglichen wurde, der Züchter hat dann von dem Nachbargrundstück etwas dazu gepachtet !!!
Es waren aber keine Wellensittiche sondern Papageien und da spielt dann der Artenschutz noch eine große Rolle, das kenne ich von meinen Schildkröten!!!

@ EINHerzfürWellis unser Garten eckt an eine unbebaute Fläche an und danach kommt nur Naturschutzgebiet mit riesigen Wäldern und da gibt es keine Zäune, ausser die Sichtschutze um einige Terrassen der Nachbarn und in einer Strasse unter uns, wir wohnen oben auf dem Berg stehen die großen Wohnblöcke.

Und auf dieser unbebauten Fläche parken immer wieder Auto´s Abend´s für ein Schäferstündchen, tagsüber um mit ihren Hunden spazieren zu gehen, zu walken oder einfach um die Aussicht zu geniessen.
Und am Waldesrand da haben wir schon so einige Sachen gefunden, die die gar nicht hingehören,da ist es echt kein Problem einen flugunfähigen Vogel auszusetzen.
Aber den Welli direkt in unseren Garten zu setzen wäre zu auffällig,denn da läuft nie jemand lang und wenn doch mal jemand da lang geht schlagen die Hunde an.

SOPIE & Co.


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 20:19
#46 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Dann ist es wohl doch einfach Kaputtis grosser Glückstag gewesen...

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


ulla Offline




Beiträge: 1.052
Wellensittiche    Nicht angegeben

26.01.2011 20:29
#47 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Hallo Sopie, erst einmal: ich finde es toll das Du den Kleinen aufgesammelt hast. Es gibt heutzutage leider Gottes mehr als genug Menschen, die dies nicht getan hätten. Und: Schütte Du ruhig und bedenkenlos Dein Herz in diesem Forum aus wenn Dir danach ist, egal welcher Natur, hier bekommst Du Sorgenteilung, Hilfe und Mutzuspruch oder auch freudige Jubel etc., je nach Bedarf (jedenfalls sollte das so sein!!!). Und wie Deine "Story" bzgl des Ringes nun für manche auch klingen mag, Du hast Dir das Vögelchen sicherlich nicht gebacken oder gar einen gekauft, dann gerupft und ihn so in den Garten geschmissen . DU hast DEINE Aufgaben bezgl Kaputti wunderbar erfüllt und Dich prima um den Lütten gekümmert. Der TA sollte seine Pflichten u.a. in Hinsicht des Ringes, Zuchtgenehmigung etc... eigentlich auch wissen, und dementsprechend handeln. Dazu bedarf es keinem Zwang oder gar einer Kontrolle Deinerseits. DU HAST DICH VORBILDLICH VERHALTEN !!! ENDE!!! Und was dein Familienleben angeht, so brauchst Du hier, in diesem netten Forum, keine Männer, Kinder, Nachbarn, Omas, Opas, Schwiegereltern, Tanten, Onkel, Schwestern oder Brüder oder... oder... oder... verschweigen, nur weil sie weder Federn noch vier Pfoten haben oder sonstwie animalisch sind, und die es sich dann auch noch wagen, eine eigene Meinung zu vertreten Wir haben hier alle auf die eine oder andere Art Familie, und jedes einzelne Mitglied darf ohne Weiteres erwähnt werden, denn das ist hier nicht das FORUM DER EREMITEN, sondern das Forum netter gleichgesinnter Tierliebhaber denen es u.a. auch vergönnt ist, ihrem Herzen mal so richtig Luft zu machen. ENDE!!!

liebe Grüße von Ulla


Sopie Offline




Beiträge: 3.420
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 09:00
#48 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich möchte mich ganz herzlich bei Euch bedanken, für den Zuspruch in den letzten Tagen.
Ich wollte hier niemanden verärgern oder sonst etwas, gebe ja zu, wenn ich etwas neues erfahren habe,habe ich es einfach mit MEINEN eigenen Worten ohne groß nachzudenken hier getippt und ich habe mich auch einfach nicht weiter mit dem wieso oder weshalb beschäftigt, einfach weil es Kaputti oder uns hier nicht weiter bringt, außerdem interessiert mich nicht wo der Welli oder der Ring herkommt, für mich kommt Kaputti aus unserem Garten und der Ring war an seinem Fuß, nicht mehr und nicht weniger.

Ich habe z. B. von einer Ringstelle nie etwas gewusst, bis zu Maxi´s Eintrag. Und wer jetzt recherchiert hat oder was mit der Zucht war, weiß ich nicht, aber ich glaube es nützt jetzt auch nicht´s wenn ich mich da rein klemme, denn ich brauche die Tierklinik bestimmt noch öfter

Außerdem wir haben hier in Deutschland auch noch einen Datenschutz und auch wenn jemand jetzt unberechtigter Weise die Ringe benutzt oder dergleichen, sind die Behörden nicht befugt Adressen oder persönliche Daten raus zu geben, die dann vielleicht auch noch von so einer "naiven" Personen wie ich, hier öffentlich ins Forum gestellt würden

Aber eins interessiert mich nun doch @Falbe :
was hätte ich denn davon hier absichtlich eine unwahre Geschichte zu erzählen Nicht das mir da nach Deiner ganzen Schimpfe noch der Nutzen durch die Latten geht!!!
Die Definition des Wortes Ende suchst Du dir bitte selber raus [winke]


Damit ist für mich hier die öffentliche Diskussion zu ENDE !!!
Über die weitere Entwicklung von Kaputti und seinem Verbleiben bleibt Ihr aber nicht verschont



LG

SOPIE & Co.


Falbe Offline



Beiträge: 313
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 09:48
#49 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Und wer jetzt recherchiert hat oder was mit der Zucht war, weiß ich nicht

Aha! Bis eben war es ja noch die Tierklinik und die Zucht gab es nicht mehr...

was hätte ich denn davon hier absichtlich eine unwahre Geschichte zu erzählen

Weil du immer noch mehr Tiere haben möchtest aber die Umwelt da nicht so mitspielt also spielst du mit der Umwelt... Wäre ein Grund...

Die ganze Story stinkt zum Himmel. Erst saß der Vogel nach dem Finden im Käfig, auf nachfragen wegen dem Ring warst du ganz plötzlich beim Tierarzt, der erst nichts am Ring erkennen konnte, dann doch und ganz plötzlich so nach und nach, gar eine nicht mehr existierende Zucht herausfand. Dann keine Rechnung für die Vorstellung des Vogels, für die Weiterverfolgung sollten dann aber plötzlich Kosten für dich entstehen usw. Diese ganze Schilderung erinnert mich an ein Kind, dass seine Eltern unbedingt klarmachen will, das dieses Tier dableiben m u s s. Überhaupt, wie du alles so schilderst, als wenn du auf der Arche Noah wärst und die Tier zu dir flüchten würden. Du musst zugeben, wenn du mal selber nachliest, dass da Zweifel beim neutralen Leser entstehen könnten. Und Zweifel habe ich geäußert. Ich denke, hier ist noch nicht ENDE...


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 10:11
#50 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Hallo Sopie,

ich möchte Dir noch ans Herz legen, die Federn von Kaputti mal untersuchen zu lassen. Mir ist schleierhaft, warum Dir die TÄ in der Klinik nicht zur Analyse geraten haben. Immerhin könnten sich hinter den kahlen Stellen auch ernstzunehmende Gefiederstörungen wie zB PBFD verbergen. Dies ist aber eine ansteckende Erkrankung, die dann auch auf Deine gesunden Wellis übertragbar wäre.

Das völlige Fehlen von Schwanz- und Schwungfedern deutet für mich auf einen Renner hin!


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 11:24
#51 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Eine eingehende Untersuchung würde ich auch empfehlen. Bei einem solchen Gefiederzustand können leider mehrere körperliche Ursachen dahinterstecken, siehe mein Link von BO. Ich würde auf jeden Fall lieber auf Nummer Sicher gehen.

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


Maxi Online




Beiträge: 20.957
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

27.01.2011 14:12
#52 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Um eine Gefiederstörung auszuschließen, müßte man die Federn untersuchen und dazu müßten Federn gezogen werden.
Allerdings stellt sich die Frage, was hat das für Konsequenzen, wenn tatsächlich eine Gefiederstörung raus kommen sollte?
Eigentlich doch nur, daß Du es weißt. Denn dagegen machen kannst Du eh nicht viel, außer gesund und Vitaminreich ernähren
und evtl. die Abwehr stärken. Und sollte tatsächlich PBFD rauskommen, dann sind Deine anderen Vögel eh schon träger von
dem Erreger. Er wird nämlich auch über Vogelstaub übertragen und Deine Vögel müssen nicht direkt kontakt mit Kaputti haben, es reicht
hier, wenn Du den Erreger von Vogel zu Vogel trägst.
Aber auch wenn er eine Gefiederstörung haben sollte, selbst wenn es PBFD sein sollte, kann er sehr gut im Schwarm weiterleben, er wird nur nie fliegen können und man muß alles Behindertengerecht umbauen. Mann kann sich damit arangieren. Es hört sich alles viel schlimmer an, als es ist.
Ja, PBFD ist ansteckend und würde zwangsläufig alle Deine Vögel betreffen, alle anderen wären dann Träger von dem Erreger. ( Circovirus)
Das heißt aber nicht, daß die Krankheit bei den anderen ausbrechen würde. Und wenn man die Vögel ausreichend mit Vitaminen und gesund
ernährt, dann kann selbst ein Vogel mit PBFD sehr gut im Schwarm leben.
Es gibt viele Wellis mit PBFD die ganz normal im Schwarm leben und denen man nichts ansieht, außer daß sie nicht fliegen können.
Ich habe kürzlich von einem betroffenen Vogel in einem anderen Forum gelesen, der sogar fast ganz nackt war aber nun doch wieder Federn
nachgewachsen sind und jetzt nahezu wieder voll befiedert ist. Meistens betrifft es nur die Schwungfedern, kann sich aber auf den ganzen Körper ausbreiten. Also was ich sagen wollte ist, daß PBFD auch nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird.
Aber wir wollen hier nun auch keine Panik verbreiten, denn wir wissen ja nicht, ob Kaputti eine Gefiederstörung hat oder nicht.
Und es gibt ja auch noch andere Gefiederstörungen außer PBFD und es könnte auch tatsächlich einfach nur ein Rupfer sein.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


Sopie Offline




Beiträge: 3.420
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 16:41
#53 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Ich war heute Vormittag nach einem Telefonat noch einmal mit Kaputti in der TK.
Die TÄ (eine andere als Montag, da es sich um eine Klinik handelt) hat 4-5 Federn gezogen , um sie einschicken zu können und auf 2 Viruserkrankungen zu testen. Als Medikament hat sie mir Amyuin (heisst das so?kann die Handschrift gar net richtig lesen)für das Trinkwasser mit gegeben.
Nächste Woche haben wir dann das Ergebnis, ansonsten hat sie genau das erzählt was in Maxi´s letzten Beitrag steht.

LG

SOPIE & Co.


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 17:02
#54 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Amynin wird oft leberunterstützend gegeben. Dann drücken wir mal die Daumen für Kaputti's Test .

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


Nati ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2011 17:04
#55 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Alles Gute für Kaputti.


Khisanee Offline



Beiträge: 1.169
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 18:03
#56 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Ich habe mich bis jetzt als Admin hier zurückgehalten, und möchte eigentlich auch nicht eingreifen.
Sollte diese Diskussion allerdings weiterhin so persönlich angreifend weiterverlaufen, dann werde ich eingreifen müssen.

Unabhängig davon ob der eine oder andere der Geschichte Glauben schenkt oder nicht, berechtigt es keinen hier, den Threadersteller in solchem Maße persönlich anzugreifen.

Jeder ist hier berechtigt seine Meinung frei zu äussern, sich zu beteiligen, und selbstverständlich auch Kritik zu äussern. Aber das berechtigt keinerlei Form von Angriff oder gar Beleidigung. Bleibt bitte sachlich.
Ich verweise gerne auf unsere Forenregeln

Sollte es Unstimmigkeiten geben klärt diese bitte per PM, und nach Möglichkeit bitte friedlich.
Sollte dann immer noch Unfriede herrschen, oder sich jemand angegriffen fühlen, dann wendet euch bitte an mich per PM.
Ich werde dann entsprechend reagieren und versuchen zu helfen. Ich möchte nicht, das ein Mitglied aus dem Forum "flüchtet", weil es hier zu Mißverständnissen gekommen ist.

Ich werde weiter hier mitlesen, und hoffe nicht eingreifen zu müssen.

Liebe Grüße

Ariane Joost
(Admin)


EinHerzfürWellis Offline



Beiträge: 4.361
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 18:35
#57 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Hallo Sopie,

ich finde es immer gut zu wissen, ob meine Wellis erkrankt sind und wenn ja, an welcher Krankheit. Auch wenn man es nicht therapieren kann. Deswegen finde ich es prima, dass Du Dich an die Klinik gewandt hast. So hast Du Klarheit und vielleicht geht ja auch alles glimpflich aus, bei Deinem Findling sprießen die Federchen, und Du kannst aufatmen

Wenn nicht, kannst Du schon mal die Einrichtung "behindertengerecht" gestalten

Alles Liebe und Gute für Kaputti!


Birgit Offline



Beiträge: 7.949
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 18:46
#58 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Ich wünsche dem kleinen Kaputti alles erdenklich Gute und hoffe doch noch auf ein positives Ergebnis vom TA

Hansi,Fienchen,Whyski,Columbus,Gracy,Frosti und Kuno


welliflüsterer Offline




Beiträge: 3.483
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 19:03
#59 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Hallo Sopie,
alle Deine Beiträge haben mir und anscheinend ja auch allen gefallen bis auf eine Ausnahme. Ich weiß nicht was da wem quer gelaufen ist.
Sopie & Falbe:
Wir möchten jedenfalls einen solchen Umgangston hier im Forum nicht haben. Wir sollten uns darauf besinnen warum wir dieses Forum hier geöffnet haben. Mit Sicherheit nicht um uns gegenseitig anzugreifen. Mir würde es leid tun, wenn durch so etwas uns hier Mitglieder verlassen würden. Wir sollten und sind doch eigentlich hier eine große Familie. Sollte es Unstimmigkeiten geben, die eine Ausprache verlangen, dann klärt dieses bitte per PM aber nicht öffentlich hier im Forum. Dafür ist es nicht da.
Gerade unser freundlicher Umgangston hält hier die Mitglieder zusammen. Da traut sich auch einmal jemand eine Frage zu stellen, die in anderen Foren gleich belächelt oder wo die große Keule gleich rausgeholt wird. Das soll auch so bleiben.
Komprende? Der Wellifluesterer Gerd


EULE Offline




Beiträge: 2.626
Wellensittiche    Nicht angegeben

27.01.2011 21:04
#60 RE: Ein Häufchen Welli im Garten!!! Zitat · Antworten

Hast ne PN Sopie

*** Liebe Grüße von den Volieren-Wellis ***


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz