Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
DAS FORUM VOM WELLIFLUESTERER Gerhard Podszuweit !!! Die Hompage dazu: http://www.wellifluesterer.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 388 mal aufgerufen

An Aus

Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Alles rund um Wellensittiche
mecki Offline




Beiträge: 2.244
Wellensittiche    Nicht angegeben

15.09.2013 07:01
erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Ich wollte mal Fragen ob wellis wenn sie Ihr ganzes leben mit ihren Eltern verbringen ob sie die auch ein leben lang wieder erkennen?

Mecki mit pucki dorian blue und nemo
Für immer in meinem Herzen nicki und lütti


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

15.09.2013 14:40
#2 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

weiß ich leider nicht Mecki

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


Mai Offline



Beiträge: 1.247
Wellensittiche    Nicht angegeben

15.09.2013 20:36
#3 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Bei den Agas denk ich schonmal nicht, sonst würde der Papa nicht auf die Kinder wollen ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Liebe Grüße von Mai &
Grüße von meinen 13 Wellis Jamie, Amy, Coco,Hope, Charly, Schlumpfi, Lucky, Nemo, Joschi, Leo, Sally, Julchen &Ikarus sowie von meinen vier Agas Fynn, Ami, Katy & Lily.

In Gedenken an Fridolin,Tapsi,Poldi,Kyo,Yuki,Momo,Maxl,Luna, Nici


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

15.09.2013 21:34
#4 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

ja wenn ich meine so beobachte, dann wohl bei den Wellis eher auch wohl nicht.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


welliflüsterer Offline




Beiträge: 3.483
Wellensittiche    Nicht angegeben

16.09.2013 00:01
#5 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Hallo, verwechselt Ihr da nicht was?
Bei den Wellis gibt es wohl Inzucht wenn man da nicht aufpasst. Fest verpaarte bleiben aber zusammen.
Fremd gehen mögen die Hähne wohl mal.
Das hat aber nichts damit zu tun, ob Sie Ihre Eltern wieder erkennen.
Geschwister erkennen jedenfalls diese wieder, wenn Sie nicht zu lange getrennt werden.
Die Küken kennen Ihre Eltern auch, wenn es ums füttern geht. Dann fliegen Sie sogar noch die Zuchtboxen an, wo Ihre Eltern drin sitzen und lassen sich zufüttern.
Später dann, das kann ich auch nicht sagen...
LG Gerd


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

16.09.2013 04:49
#6 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Also ich denke schon.
Die Stimme verändert sich meist nicht.
Ich merke hier schon, dass Wellis (Eltern,Kinder)sich wiedererkennen.
Als Bibo hier ankam, saß gleich Pauli bei Ihm und hat ihn gefüttert obwohl er lange weg war oder war es nur Zufall?

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


gregor443 ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2013 00:30
#7 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Zitat von mecki im Beitrag #1
Ich wollte mal Fragen ob wellis wenn sie Ihr ganzes leben mit ihren Eltern verbringen ob sie die auch ein leben lang wieder erkennen?


Ja, Verwandte erkennen sich. Das ist eine von mehreren Sinnesleistungen bei Wellensittichen, welche z.B. in der freien Natur die Anpaarung miteinander verwandter Individuen verhindern.


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

13.12.2013 00:56
#8 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Also ich glaube nicht, daß sie sich erinnern wer mit ihnen verwandt ist.
Und bei mir versucht der Vater durchaus sich mit der Tochter zu paaren.
Auch von anderen Züchtern weiß ich, daß es den Wellis sowas von egal ist,
ob sie verwandt sind oder nicht.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


gregor443 ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2013 03:50
#9 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Zitat von Maxi im Beitrag #8
Also ich glaube nicht, daß sie sich erinnern wer mit ihnen verwandt ist.
Und bei mir versucht der Vater durchaus sich mit der Tochter zu paaren.
Auch von anderen Züchtern weiß ich, daß es den Wellis sowas von egal ist,
ob sie verwandt sind oder nicht.


Gefangenschaft und freie Natur - das sind zwei völlig verschiedene Anpaarungssituationen.

In Gefangenschaft hat der Vogel kaum eine Wahl, oder ?


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

14.12.2013 10:35
#10 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

kommt immer drauf an, wie viele Wellis man hat, denke ich.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


gregor443 ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2013 19:52
#11 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Zitat von Maxi im Beitrag #10
kommt immer drauf an, wie viele Wellis man hat, denke ich.



Deine Antwort verrät mir, dass Du über über das Verhalten von Wellensittichen in der freien Natur nicht Bescheid weißt.

Der Wellensittich ist einer der besterforschten Vögel dieser Erde.

Auch seine Ethologie ist gut bekannt.

Im englischsprachigem Raum wirst Du wissenschaftliche Abhandlungen dazu finden.

(Stichworte z.B.: Courtship, Behaviour and Social Organization)

Mit besten Grüßen


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

14.12.2013 20:12
#12 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

na dann ist es ja gut, daß Du genug Ahnung hast.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

19.12.2013 02:33
#13 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Also ich bin überzeugt, dass die Eltern ihre Küken wieder erkennen.
Warum sollte sonst mein Pauli nach so langer Zeit seinen Sohn Bibo, wieder füttern nachdem er hier wieder eingezogen ist.
Vielleicht hast du liebe Maxi ein gutes Wissen über Farbschläge oder Vererbungslehre aber vielleicht gibt es auch Menschen wie Gregor, der ein anderes Fachwissen hat und sich mit wildlebenden Wellis sehr gut auskennt.
Mich für meine Person interessiert es und ich würde gerne mehr darüber erfahren.
Ich fände es toll, wenn man sich hier vielleicht etwas mehr Kenntnis über freilebende Wellis erfahren würde.
Vielleicht sogar ohne Ironie und Sarkasmus.
Ich denke das bekommt hier bestimmt jeder hin oder?

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

19.12.2013 11:19
#14 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

also weder Gregor, noch ich haben hier mit Ironie oder Sarkasmus geschrieben.
Die einzige Ironie und Sarkasmus, lese ich hier wiedermal zwischen den Zeilen in Deinem Beitrag Gys.

Daß Dein Paulie seinen Sohn nach so langer Zeit wieder gefüttert hat, kann durchaus auch daran liegen,
daß Pauli eben ein sehr sozialer Vogel ist, der evtl. auch jeden andren gefüttert hätte.

Gregor schrieb,daß ein Welli in Gefangenschaft wohl keine Wahl hat, sich seinen Partner selbst auszusuchen und ich schrieb,
daß ich denke, daß es darauf ankommt, wie viel Wellis man hat.
Daraufhin wurde mir unterstellt, daß ich vom wild lebenden Wellensittich keine Ahnung habe.

Nur weil ich bezweifle, daß sie ihre Verwandschaft wieder erkennen, heißt das noch lange nicht, daß ich über den
Wild lebenden Wellensittich keine Ahnung habe!

Es ist sicher richtig, daß es zwischen Gefangenschaft und Natur einen Unterschied gibt, aber bestimmte Urinstinkte haben auch die
Tiere in Gefangenschaft.

Aber ich möchte auch gerne mehr über den wild lebenden Wellensittich erfahren. Mich würde es z.B. interessieren, wie man es
raus gefunden hat, daß der wilde Welli seine Verwandten erkennt. Wie testet man einen Schwarm von tausenden Wellis,
ob sie sich wieder erkennen?

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

19.12.2013 22:34
#15 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwischen meinen Zeilen Ironie und Sarkasmus wieder zu finden ist und ich habe es auch nur geschrieben, da du dich auf den Schwanz getreten fühlst.

Zitat von Maxi im Beitrag #12
na dann ist es ja gut, daß Du genug Ahnung hast.




Wenn es so ist, finde es sehr schade.

Es stimmt zwar, das meine Vögel sehr sozial sind aber Pauli ist niemand, der außer seiner Henne überhaupt jemanden füttern würde.

Zitat von Maxi im Beitrag #8
Also ich glaube nicht, daß sie sich erinnern wer mit ihnen verwandt ist.
Und bei mir versucht der Vater durchaus sich mit der Tochter zu paaren.
Auch von anderen Züchtern weiß ich, daß es den Wellis sowas von egal ist,
ob sie verwandt sind oder nicht.


Meine Vögel leben zwar in Gefangenschaft aber hier darf sich jeder Vogel seinen eigenen Partner aussuchen.
Ich habe noch nie ein Pärchen einfach so zusammen gesetzt.
Ich denke auch die Sympatie spielt eine große Rolle bei der Verpaarung.

Meine Vögel sind zum Teil Abgabevögel (von Hamburg bis nach München über Berlin) oder von verschiedenen Züchtern auch zum Teil aus einem Zoofachhandel.
Somit gibt es hier keine Inzucht und bei meinen eigenen Küken, die hier sind, weiß ich wer die Eltern sind.
Mir persönlich kommt es nicht besonders auf den Farbschlag an sondern darauf, dass hier Harmonie herrscht, die Vögel gesund und glücklich sind und hier gesunde und vitale Küken aufwachsen, die ein schönes Zuhause finden.

mich würde es freuen hier etwas neues bzw. etwas über wildlebende Wellis zu erfahren.

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


Maxi Offline




Beiträge: 20.956
Wellensittiche   Viele Wellis und 5 Kanari

19.12.2013 23:45
#16 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Zitat von gysmo-baerchen im Beitrag #15
Meine Vögel leben zwar in Gefangenschaft aber hier darf sich jeder Vogel seinen eigenen Partner aussuchen.
Ich habe noch nie ein Pärchen einfach so zusammen gesetzt.
Ich denke auch die Sympatie spielt eine große Rolle bei der Verpaarung.

Meine Vögel sind zum Teil Abgabevögel (von Hamburg bis nach München über Berlin) oder von verschiedenen Züchtern auch zum Teil aus einem Zoofachhandel.
Somit gibt es hier keine Inzucht und bei meinen eigenen Küken, die hier sind, weiß ich wer die Eltern sind.
Mir persönlich kommt es nicht besonders auf den Farbschlag an sondern darauf, dass hier Harmonie herrscht, die Vögel gesund und glücklich sind und hier gesunde und vitale Küken aufwachsen, die ein schönes Zuhause finden.

mich würde es freuen hier etwas neues bzw. etwas über wildlebende Wellis zu erfahren.


Ja Gys, so ist es bei mir auch.

Daß Scrat´s zwar versucht seine Tochter zu besteigen, heißt ja nicht, daß ich die beiden verpaare.

Auch ich würde gerne mehr über den Wild lebende Wellensittich erfahren, aber ohne daß man mir unterstellt, daß ich keine Ahnung hätte, wenn
ich etwas in Frage stelle oder meine zweifel kunt tue.

viele liebe Grüße von Maxi und ihren Segelfliegern, sowie den Hunden und Fellnasen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ein Haus ohne Tiere, ist wie ein Himmel ohne Sterne!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
ich weiß leider nicht, von wem dieses Zitat stammt.


gregor443 ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2013 02:45
#17 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

In der Natur dient die Partnerwahl mehreren Zwecken, welche man alle unter dem Ziel: "Maximaler Fortpflanzungserfolg für die eigenen Gene" zusammenfassen könnte.
Solche Zwecke der Partnerfindung sind zum Beispiel:

- Vermeidung von Paarungen mit nahen Verwandten
- Suche nach Partnern mit kompatiblen Immunarray
- Suche nach einem kräftigen, geschickten und intelligenten Partner
- Suche nach gesunden Partnern
- u.a.m.

Wellensittiche nutzen in der freien Natur ihre sinnlichen Leistungen, um den richtigen Partner zu finden.
Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang das Sehen, das Hören und der Geruchssinn, sowie "gesunde Meme".

Dazu kommt der Umstand, dass ein Teil der Vögel aus dem elterlichen bzw. verwandschaftlichen Sozialverband abwandern muß. Im Unterschied zur Gefangenschaft geschieht das beim freilebenden Wellensittich aber nicht zum Zeitpunkt der Fortpflanzung, sondern meist lange davor und die eigentliche Anpaarung verläuft in mehreren, zeitlich getrennten Schritten.

Ab einem bestimmten Grad hormonell-sexueller (h-s) Fortpflanzungsbereitschaft versagen bei den Tieren die oben genannten Auswahlkriterien. Dann ist der Fortpflanzungswunsch so enorm, dass sich (fast) jeder Vogel ohne Widerstand mit einem beliebigen anderen verpaaren läßt.
Für die Wellensittchzüchter ist dies ein großes Glück - weil dies das Geheimnis der leichten Züchtbarkeit des Wellensittichs ist. Bei anderen Papageien ist das nicht so ausgeprägt und damit sind sie nur schwer oder gar nicht in Gefangenschaft zu vermehren.
Fehlt die natürliche Selektvität in der Partnersuche, dann ist in Gefangenschaft mit einem suboptimalen Fortpflanzungserfolg zu rechnen.(die oben genannten Zwecke der Partnerfindung können nicht realisiert werden)
Die Defizite werden oftmals erst viele Generationen später sichtbar.

In der Natur stehen für die Partnerwahl eines Wellensittichs wiederholt Hunderte von Kandidaten zur Wahl. Erst feste Paare weichen von dieser Wahlfreiheit ab.
Dazu muß man wissen, daß als feste Paare nur solche gelten, welche bereits mindestens einmal erfolgreich gemeinsame Junge großgezogen haben.
Die Tiere bewerten diesen Erfolg wohl auf Basis von Instinkt und Memen. Das ist etwas ganz anderes, als der Fortpflanzungserfolg, welchen ein Züchter sieht.

Auch die Balz des Wellensittichs ist in der freien Natur sehr verschieden von dem in Gefangenschaft noch beobachtbaren Resten derselben. Das hängt auch wiederum damit zusammen, daß h-s-Druck zur Fortpflanzung in Gefangenschaft dazu führt, das dieses Ritual auf wenige Fragmente reduziert wird.

Ein weiterer Unterschied zwischen Gefangenschaft und dem natürlichen Verhalten der Wellensittiche ist die regelmäßig fehlende Hochzeitsmauser.

Und so gibt es noch eine ganze Reihe weitere Unterschiede.
In wenigen Sätzen läßt sich diese Thematik nur kurz anreißen.

Ich wollte hier auch niemanden zu nahe treten mit der Bemerkung zu fehlenden Kenntnissen betreffs des freilebenden Wellensittich's.

Diese Dinge sind teilweise noch Forschungsgegenstand und in die Literatur zum Wellensittich, wie leider vieles anderes auch, bis heute nicht eingegangen.

Habe meine Arbeit hier im Forum erledigt und werde nur noch selten da sein, aber sicher ab und an mal vorbei schauen.
Deshalb zum Abschluß mal ein größerer Beitrag.

Ich wünsche Euch allen Viel Gesundheit und Erfolg sowie das Allerbeste für das Neue Jahr und verbleibe

mit besten Grüßen


gysmo-baerchen Offline




Beiträge: 3.768
Wellensittiche    Nicht angegeben

31.12.2013 00:12
#18 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Danke Gregor, sehr interessant dein Beitrag.
Auch ich wünsche dir alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit, einen guten Rutsch und alles erdenklich Gute für 2014.

Kerstin
und die Osnawellis







Danke für die schönen Jahre. (Ich bin dankbar mein Kind, dass ich dich hatte) aber verstehen werde ich es nie warum du so früh gehen mußtest.


budgiequeen Offline




Beiträge: 9.547
Wellensittiche    Nicht angegeben

31.12.2013 10:42
#19 RE: erkennen der Eltern Zitat · Antworten

Fand den Beitrag auch sehr interessant. Zum Beispiel von Hochzeitsmauser bei Wellis hatte ich bisher noch nie etwas gehört oder gelesen. Ein Gedankenanstoß, sich etwas mehr mit den wilden Wellis zu beschäftigen .

_____________________________________________________________________

Uli und die 6 Zwerge

Muffin & Smartie , Peanut , Lemon , Mac und Checker


 Sprung  

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz